Beim Juxturnier des Tennisclub Mahlstetten ging’s rund

Lesedauer: 4 Min
Spaß hatten die Teams auch außerhalb des Spielfelds.
Spaß hatten die Teams auch außerhalb des Spielfelds. (Foto: Matteo Felisoni)
Schwäbische Zeitung

Zwölf Teams haben sich zum Juxturnier des Tennisclubs angemeldet. Doch den Ehrenplatz nahm das herrliche Wetter ein, das in einer Hauptrolle mitspielte. Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen war die Stimmung bei Teilnehmern und Zuschauern grandios, berichtet der Verein. Vom Spaß befeuerte Anfänger und ehrgeizige Hobbyspieler standen sich in tollen Partien gegenüber.

Mit den „So-fünf-wie-wir-vier-gibt-es-keine-drei-weil-wir-zwei-die-einzigen-sind“ und „Mikado“ traten erneut auch zwei reine Damenteams an. Die letztjährigen Titelträger, Karsten Müller und Matteo Felisoni, die in diesem Jahr unter dem neuen Namen „Didätinäe“ angetreten waren, verwiesen in einem spannenden Spiel um Rang drei das Familienteam „Sglatscht-glei“ mit Thomas und Nils Bronner auf einen sehr guten vierten Platz.

Es wurde um jeden Punkt gekämpft und den vielen Zuschauern bot sich tolles Tennis. Am Ende sicherte sich als weiteres Familienteam der Sportverein um Norbert und Thomas Schutzbach den heiß umkämpften Turniersieg gegen die Bären 99 Bayern-Fans von Arno Villing und Erwin „Buja“ Aicher.

Auf den optimal für die Spiele und nochmals besonders für das spannende Finale präparierten Plätzen ging es im Endspiel hochspannend zur Sache – Spielzüge und reaktionsschnelle Returns wechselten sich ab und Zuschauer wie Spieler genossen es gleichermaßen. Die vier Gewinnermannschaften erhielten tolle Preise: Neben Gutscheinen wurden auch Tennisbälle und sogar professionelle Tennistraining-Gutscheine überreicht – diese Gutscheine, Prämien für die Erstplatzierten, wurden vom Team des Sportvereins sportmännisch-fair den Damen von „MiKaDo“ (12. Platz) weitergereicht, die sich sichtlich darüber freuten.

Freude lösten auch die Gewinner vom Sportverein-Team bei den zweitplatzierten Bären 99 Bayern-Fans aus – mit einen Gutschein für ein Wochenende mit der neuen Mercedes A-Klasse.

Für den Tennisclub Mahlstetten bot die Veranstaltung die Gelegenheit, die Tennisplätze mit Vereinsheim unter Wettbewerbsbedingungen zu präsentieren. Durch die Ausrichtung des Turniers, aber auch durch regelmäßig stattfindende Trainings (auf Anfrage auch unter professioneller Anleitung), wird aktiv Mitgliederentwicklung betrieben.

Der Spielspaß steht dabei immer im Vordergrund. Für diesen Spaß sorgte auch in diesem Jahr wieder das tolle Miteinander der Helfer, Zuschauer und Spieler und nicht zuletzt auch der Musikverein, der das abendliche Zusammensein umrahmte und dazu beitrug, auch bei abends abkühlenden Temperaturen die Stimmung anzuheizen, freut sich der Verein.

Interessenten können sich jederzeit unter info@tc-mahlstetten.de informieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen