Kolbinger wollen das Seniorenkonzept

Lesedauer: 2 Min
 Knapp 65 Prozent der Kolbinger stimmten für die Umsetzung des Seniorenkonzepts.
Knapp 65 Prozent der Kolbinger stimmten für die Umsetzung des Seniorenkonzepts. (Foto: Linda Seiss)

Die Kolbinger haben am Sonntag entschieden: Das Seniorenkonzept soll umgesetzt werden. Insgesamt haben 695 von 1040 Wahlberechtigten die Chance wahrgenommen, ihre Stimme beim Bürgerentscheid abzugeben. 689 Stimmzettel waren laut Kolbingens Bürgermeister Konstantin Braun gültig. 445, also rund 65 Prozent, stimmten mit „Ja“ und damit für die Realisierung des Seniorenkonzepts. 244 Bürger sprachen sich dagegen aus. Braun zeigte sich zufrieden und sprach von einer „tollen Wahlbeteiligung“. Diese lag bei 66,8 Prozent. Im Gespräch mit unserer Zeitung am Sonntagabend, kurz nachdem alle Stimmen ausgezählt waren, sagte er: „Das Ergebnis ist eindeutig und lässt keine Zweifel offen.“ Nun sei der Weg frei für die Umsetzung. Im nächsten Schritt werde er sich mit Gemeinderat und Kirchengemeinderat zusammensetzen und besprechen, wie es mit dem Gesamtprojekt weiter gehen soll, schilderte Braun. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen