Große Herbstübung der Feuerwehr

Lesedauer: 2 Min

 Da sich beide Türen nicht öffnen ließen, musste das Dach zur Bergung abgeschnitten werden.
Da sich beide Türen nicht öffnen ließen, musste das Dach zur Bergung abgeschnitten werden. (Foto: Reiner Pabst)

Der großen Herbstübung beider Wehren lag ein angenommener schwerer Verkehrsunfall in Kolbingen am Alois-Deufel-Platz zu Grunde. Ein Lkw kollidierte mit mehreren Autos und geriet danach in Brand, so dass die Gefahr des Übergriffs auf das involvierte Gebäude bestand.

In einem Pkw waren alle Insassen leicht verletzt und unter Schock. Der Fahrer des Lastwagenskonnte ansprechbar mit Brandverletzungen durch die Fahrertüre gerettet werden. Ein Pkw wurde überrollt. Fahrer und Beifahrer wurden unter dem Lkw eingeklemmt und mussten mit schwerem Gerät befreit werden.

In einem weiteren Pkw war der Fahrer im Fußraum eingeklemmt, der Beifahrer bewusstlos. Alle Verletzten konnten zügig von den DRK-Rettungskräften an Ort und Stelle erstversorgt und der angenommene Brand im Haus erfolgreich gelöscht werden.

Die Einsatzleitungen zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis und lobten die Zusammenarbeit der Rettungskräfte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen