Irndorfer haben nun eine weibliche Doppelspitze

Lesedauer: 3 Min
 Die frisch gewählten Vorstandsmitglieder: (v.l.) Nina Wöbbekind (neue Schriftführerin), Bianka Bartuschek und Sabine Korb (geme
Die frisch gewählten Vorstandsmitglieder: (v.l.) Nina Wöbbekind (neue Schriftführerin), Bianka Bartuschek und Sabine Korb (gemeinsam erster Vorsitz), Johanna Wirth (neue Kassiererin). Es fehlt Gabriela Schwan (neue Beisitzerin). (Foto: OGV Irndorf)
Schwäbische Zeitung

Der Obst- und Gartenbauverein Irndorf gibt die Pflege des Felsengartens wieder in die Verantwortung der IG Felsengarten zurück, da diese mittlerweile über ausreichend Helfer verfüge. Die Pflege des Naturlehrpfads bleibt jedoch beim Verein. Das teilte Vorsitzende Sabine Korb bei der Hauptversammlung mit, zu der sie neben 20 Vereinsmitgliedern den Kreisvorsitzenden Hans Weber begrüßte. Der Verein hat nun eine weibliche Doppelspitze.

Bei den Wahlen stellten sich Bianka Bartuschek, bisher Kassiererin, und Sabine Korb für eine Doppelbesetzung des ersten Vorsitzes der Abstimmung. Zur Schriftführerin wurde die bisherige Beisitzerin Nina Wöbbekind in Abwesenheit gewählt. Sie tauschte ihren Platz mit Gaby Schwan, die bislang Schriftführerin war. Die frei gewordene Stelle der Kassiererin konnte mit Johanna Wirth neu besetzt werden. Jürgens Otremba scheidet aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus.

Der Bericht der Schriftführerin wurde in Vertretung von Hilda Hermann übernommen. Dieser wurde untermalt durch Bilder von Dieter Straub. Kassiererin Bianca Bartuschek zeigte einen guten Kassenstand auf, der aus den Einnahmen für die Arbeiten im Felsengarten und Naturlehrpfad nach der Landschaftspflegerichtlinie und beim Herbstfest erarbeitet wurde. Die größte Ausgabe stellte laut Pressemitteilung die Anschaffung einer Leiter für den Obstbaumschnitt im Naturlehrpfad dar. Nach dem Bericht von Kassenprüfer Siegfried Schellenbaum folgte die Entlastung der Vorstandschaft.

Kreisvorsitzender Hans Weber ehrte vier Mitglieder. Für zehn Jahre im Verein wurde Renate Rebholz geehrt, für 25 Jahre Hilde Fritz und Gerold Haselmeier und auf 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft konnte Marlies Haselmeier zurückblicken. Nach dem Ausblick auf das Jahresprogramm 2019 folgten Fragen und Anregungen. Dieter Straub beschloss mit interessanten Fotos den Abend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen