Irndorf stellt doch eine Liste

Lesedauer: 3 Min
Die acht Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Irndorf“ stellen sich am 26. Mai zur Wahl.
Die acht Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Irndorf“ stellen sich am 26. Mai zur Wahl. (Foto: Freie Wählervereinigung)

Die Irndorfer haben nun doch eine Wahl bei der Wahl: Für die Kommunalwahl hat sich in Irndorf doch noch eine Kandidatenliste gefunden. Die sogenannten „wilden Wahlen“ drohen den Irndorfern nun nicht. Acht Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Irndorf“ werden auf dem Wahlzettel stehen.

Vor Wochen hatte sich in Irndorf bereits angedeutet, dass nach dem Ausscheiden von sieben Ratsmitgliedern zum Ende der Legislaturperiode keine neue Kandidatenliste für die kommende Kommunalwahl zustande kommen und stattdessen „wilde Wahlen“ drohen würden (wir berichteten). Bei sogenannten „wilden Wahlen“ können beliebige Bürger als Kandidaten auf die Stimmzettel geschrieben werden. Auf diese Weise gewählte Kandidaten dürfen die Wahl nicht ablehnen und sind automatisch für eine Legislaturperiode auf fünf Jahre gewählt.

Dieses Szenario bleibt nun aus, da sich in Irndorf – sozusagen auf die letzten Meter – doch noch eine vollständige Liste mit acht Kandidaten gefunden hat. Dazu bedurfte es einiger Bemühungen, angetrieben vom einzigen Kandidaten der auslaufenden Legislaturperiode, Hartmut Schellenbaum, der sich wieder zur Wahl stellte.

„Wir haben uns bemüht, damit der Wähler eine freie Wahl hat“, sagt Hartmut Schellenbaum. Zwei öffentliche Veranstaltungen zur Suche und Informierung von potenziellen Kandidaten wurden veranstaltet – eine am 26. Februar, eine zweite am 20. März. Mit Erfolg.

Der Erste ist der Schwerste

Sieben Kandidaten „ließen“ sich neben Schellenbaum finden und aufstellen. „Prinzipiell war bei einigen Leuten, die wir angesprochen haben, die Bereitschaft da, sich für den Gemeinderat aufstellen zu lassen. Aber den ersten Kandidaten zu überzeugen, das war das Schwerste. Danach haben die anderen mitgezogen“, erklärt Schellenbaum und fügt hinzu: „Wir haben eine gute Liste mit acht Kandidaten!“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen