Grund zu feiern hat das Zimmerer Chörle.
Grund zu feiern hat das Zimmerer Chörle. (Foto: Franz Dreyer)

Mit einer beeindruckenden „Geistlichen Abendmusik“ feierte das Zimmerer Chörle in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Gallus seinen 20. Geburtstag. In die Programmgestaltung des Abends brachte sich der Musikverein und das First Ukulele Orchester mit ein.

Chorleiter Josef Hofmann erinnerte in seinem Rückblick auf die erste Probe der Singgruppe – fast auf den Tag genau vor zwei Jahrzehnten – am 5. November 1998. Christine Schmitt leistete die entscheidende Aufbauarbeit. Seit 13 Jahren ist Pastoralreferent Josef Hofmann Garant für den Erfolg des Chörles. Sieben Sängerinnen sind seit Anbeginn dabei.

Zum Anlass passend eröffnete das Chörle mit dem Lied „Heute feiern wir Geburtstag“ und präsentierte mit weiteren Titeln einen Querschnitt seines Könnens. Die kleine Besetzung des Musikvereins begeisterte die Zuhörer unter Leitung von Dirigent Victor Sepulveda und Ansage durch Verena Baumann mit festlichen und weltlichen Weisen, wie beispielsweise der „Hymne an die Freundschaft“. Einen weiteren Hörgenuss bot das First Ukulele Orchestra.

Alle Auftritte wurden mit starkem Beifall belohnt. Bevor das Chörle mit weiteren Darbietung den krönenden Schlusspunkt setzte, hielt Dorothea Hofmann eine Hommage an die Musik und den Gesang. Mit den Worten „Wo Chöre singen werden Gemeinden lebendiger“ reihte sich auch Ortsvorsteher Günter Heizmann unter die Gratulanten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen