Statt Ringzug und Naturpark-Express fahren bald Busse

Lesedauer: 3 Min
Verwaist sein werden die Gleise des Immendinger Bahnhofs in Richtung Donaueschingen wegen umfangreicher Bauarbeiten, die Ende Au
Verwaist sein werden die Gleise des Immendinger Bahnhofs in Richtung Donaueschingen wegen umfangreicher Bauarbeiten, die Ende August beginnen. (Foto: Jutta Freudig)
jf

Die Ringzüge und die Fahrten der Naturpark-Express-Züge auf der Strecke zwischen Immendingen und Donaueschingen entfallen in der Zeit von Freitag, 30. August, bis einschließlich Sonntag, 8. September. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten der DB Netz AG an der Strecke.

Wie die SWEG (Südwestdeutsche Landesverkehrs AG) informiert, sind folgende Züge von der Streckensperrung betroffen: Ringzug Nummer 88565 (Abfahrt Immendingen: 6.04 Uhr, Ankunft Donaueschingen: 6.19 Uhr); Ringzug 88588 (Abfahrt Donaueschingen: 6.28 Uhr, Ankunft Immendingen: 6.42 Uhr); Ringzug 88631 (Abfahrt Immendingen: 13.01 Uhr, Ankunft Donaueschingen: 13.14 Uhr) und Ringzug 88660 (Abfahrt Donaueschingen: 16.03 Uhr, Ankunft Immendingen: 16.17 Uhr).

Ausfallen werden wegen der Streckensperrung im genannten Zeitraum auch die Züge des Naturparkexpresses mit den Nummern 87627 (Abfahrt Immendingen: 17.56 Uhr, Ankunft Donaueschingen: 18.12 Uhr) und 87628 (Abfahrt Donaueschingen: 18.21 Uhr, Ankunft Immendingen: 18.35 Uhr). Für die Fahrgäste wird laut SWEG ein Schienenersatzverkehr mit Bahnbussen zwischen Immendingen und Donaueschingen eingerichtet. Die Ersatzbusse benötigen allerdings deutlich längere Fahrzeiten. Ergänzend verkehrt für Ringzug 88588 ein Bus am Morgen im Berufsverkehr (Abfahrt Donaueschingen Busbahnhof: 6.06 Uhr, Geisingen Pflegeheim: 6.30 Uhr, Zimmern Iltishalde: 6.35 Uhr, Ankunft Immendingen Bahnhof: 6.40 Uhr). Die Mitnahme von Fahrrädern und der Kauf von Fahrscheinen ist in den SEV-Bussen nicht möglich.

Die SWEG ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Lahr/Schwarzwald, das in Baden-Württemberg und teilweise angrenzenden Gebieten Busverkehr im Stadt- und Überlandverkehr sowie Schienengüter- und Schienenpersonennahverkehr betreibt. Im Jahr 2018 ist die Verschmelzung der Hohenzollerischen Landesbahn (HzL) mit Sitz in Hechingen zur Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG vollzogen worden. Bei der SWEG arbeiten derzeit mehr als 1300 Beschäftigte.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen