Der Narrenverein Hattingen wurde am 30. Januar 1960 gegründet. Dieses Foto aus den 60er-Jahren zeigt die Narreneltern Johannes
Der Narrenverein Hattingen wurde am 30. Januar 1960 gegründet. Dieses Foto aus den 60er-Jahren zeigt die Narreneltern Johannes (l.) und Gertrud Ley, die die Kleidung getauscht haben, bei einem Umzug in Möhringen. (Foto: Archiv: Narrenverein Hattingen)
jf

2020 feiert der Narrenverein Hattingen sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass geht es im Immendinger Ortsteil am Fuß des Witthohs ein ganzes Wochenende lang närrisch rund. Genau 111 Tage vor der Geburtstagsfeier informiert der Verein über die Vorbereitungen für das Fest, bei dessen großem Umzug 3500 Hästräger aus dem Gebiet der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erwartet werden.

Bereits den ganzen Sommer über laufen die Planungen des Hattinger Narrenvereins auf Hochtouren. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Vereins hat die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee ihren großen Narrentag nach Hattingen vergeben. Zum Höhepunkt des Wochenendes, am Sonntag, 2. Februar, kommen rund 50 Zünfte aus der ganzen Region in den Witthohort.

„Wir kommen nun in die heiße Phase der Planungen“, sagt der Vorsitzende des Narrenvereins, Karl-Heinz Trutzel. „Wir freuen uns alle riesig auf das Wochenende, das Fest wird aber für den Narrenverein und den ganzen Ort ein echter Kraftakt.“ Trutzel ist froh, dass alle Vereine aus Hattingen gut mitziehen und auch Vereine aus der Nachbarschaft den Veranstalter mit Besenwirtschaften, Buden und Ständen unterstützen. Inzwischen stehen die Standorte für die vielen Zelte und Besenwirtschaften im Ort fest. Die Umzugsstrecke ist festgelegt und auch die Planungen für die Parkplätze sind weitgehend abgeschlossen. Der Narrenverein selbst wird drei Tage lang die Witthohhalle und daneben ein Barzelt bewirten.

Bereits am Freitagabend, 31. Januar, 19 Uhr, beginnt das Narrenwochenende. Dann wird sich ein bunter Nachtumzug durch Hattingen schlängeln. Anschließend wird bei der Straßenfasnacht und in Besenwirtschaften, Zelten und Lokalen gefeiert. Bereits zu diesem Nachtumzug werden 2000 Hästräger erwartet. Am Samstag, 1. Februar, steht der offizielle Brauchtumsabend in der Witthohhalle auf dem Programm. Zuvor ziehen ab 13 Uhr die Kinder in einem Kinderumzug mit anschließendem Narrenbaumstellen durchs den Ort. Am Haupttag, 2. Februar, beginnt der große Umzug dann um 14.01 Uhr.

Der Narrenverein Hattingen wurde am 30. Januar 1960 gegründet. Rund 35 Narren wählten Karl Leiber damals zu ihrem ersten Vorsitzenden. Narrenfiguren sind der Narrenpolizist, die Hattinger Lege und die Witthohgeister. Weitere Gruppen sind der Narrenrat, der zugleich an der Spitze des Vereins steht, die Garde und Kindergarde sowie die Zimmermansgilde. Die überregionale Narrenvereinigung Hegau-Bodensee wurde am 19. April 1959 in Volkertshausen gegründet. Sie zählt in insgesamt sechs Landschaften (Hegau-Randen, Nellenburg, Heuberg, Rosenegg, Höri-Bodanrück und Linzgau) mittlerweile 120 Mitgliedszünfte und hat Mitglieder in den Landkreisen Konstanz, Sigmaringen, Tuttlingen, Schwarzwald-Baar und Friedrichshafen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen