Gemeindehallen kosten mehr Miete

Lesedauer: 4 Min
Das Anmieten der Donauhalle in Immendingen wird ab dem zweiten Halbjahr 2018 teurer.
Das Anmieten der Donauhalle in Immendingen wird ab dem zweiten Halbjahr 2018 teurer. (Foto: Jutta Freudig)

Das Anmieten der Immendinger Donauhalle oder der fünf Mehrzweckhallen in den Ortsteilen für Veranstaltungen kommt Vereine und Privatpersonen ab sofort teurer. Nach zehn Jahren hat der Gemeinderat erstmals wieder die Gebührensätze für die Hallenmieten angepasst und die Benutzungsordnung auf den neuesten Stand gebracht.

Ziele der Neuordnung waren unter anderem die Einrechnung der gestiegenen Energiekosten und die Vereinheitlichung der erhobenen Gebühren. Neu in die Benutzungsordnung aufgenommen wurde die Vermietung der Aula der Schlossschule, die in den letzten Jahren verstärkt gefragt war. Der Gemeinderat akzeptierte die von der Verwaltung vorgeschlagenen neuen Mieten nach kurzer Diskussion einstimmig.

Eigentlich hätte die Anpassung der seit zehn Jahren unveränderten Benutzungsordnung für die Gemeindehallen laut Hauptamtsleiter Manuel Stärk schon zum 1. Januar 2018 vorgenommen werden sollen. Nun soll sie laut Gemeinderatsbeschluss ab dem zweiten Halbjahr gelten. Wie Stärk erläuterte, wurden von Januar bis Juni 2017 für alle Veranstaltungen in der Donauhalle, den Mehrzweckhallen und in der Aula die Verbrauchswerte erfasst, um einen Überblick der Kosten pro Veranstaltung zu bekommen. Außerdem wurden alle anfallenden Ausgaben wie Heizungs- und Stromkosten oder Versicherungsgebühren für diese Einrichtungen zusammengestellt. Ebenfalls erfolgte eine Abfrage der Mietpreise für gemeindeeigene Einrichtungen in Emmingen-Liptingen, Tuttlingen, Engen und Geisingen.

„Zielsetzung der Verwaltung war es, einen einheitlichen Preis für alle Veranstaltungen festzusetzen. Das heißt, die Kosten für den Barbetrieb sollten in den Gesamtpreis der Hallenmiete mit eingerechnet werden, sagte Stärk. Die vorgeschlagenen neuen Mietsätze wurden in den jeweiligen Ortschaften vorberaten. Nachdem die Ortschaftsräte dem Vorschlag der Verwaltung weitgehend zugestimmt hatten, wurden die Gebührensätze für die „Kulturellen Veranstaltungen ohne Bewirtung“ und „reine Tanzveranstaltung“ aus der Satzung gestrichen und die Kosten für den Barbetrieb in den Gesamtbetrag bei der „Veranstaltung mit Bewirtung“ mit eingerechnet. Weiter wurde die Benutzungsordnung durch redaktionelle Änderungen überarbeitet.

Mietsätze steigen

Für Vereinsveranstaltungen mit Bewirtung werden künftig folgende Mietsätze erhoben (bisherige Preise in Klammern): Donauhalle 400 Euro (339 Euro), Aula der Schlossschule 125 Euro, Witthohhalle Hattingen 275 Euro (164 Euro), Alpenblickhalle Mauenheim und Lindenberghalle Ippingen 150 Euro (98 Euro), Hornenberghalle Zimmern und Schöntalhalle Hintschingen 125 Euro (82 Euro). Für private Veranstaltungen werden lediglich die Alpenblick-, Lindenberg- und Schöntalhalle vermietet, was nun 350 Euro statt bisher 200 Euro kostet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen