Gebrauchtes für einen guten Zweck

Lesedauer: 3 Min
 Groß ist die Auswahl auf dem Floh- und Bastelmarkt des Vereins Freunde der Reischach-Realschule Immendingen. Vor allem junge Fa
Groß ist die Auswahl auf dem Floh- und Bastelmarkt des Vereins Freunde der Reischach-Realschule Immendingen. Vor allem junge Familien mit Kindern zählen zu den Besuchern und nutzen das Angebot, Gebrauchtes oder Geschenke zu kaufen. (Foto: Jutta Freudig)

Der Verein „Freunde der Reischach-Realschule“ unterstützt mit seinen Fördergeldern die Veranstaltungen der Schule und die Aktivitäten der Schüler. Der Rädle-, Bastel- und Flohmarkt bildet die größte Frühjahrsaktion, die von der Vereinigung bereits seit vielen Jahren veranstaltet wird und einmal mehr guten Zuspruch von Mitwirkenden und Besuchern fand.

Während im Eingangsbereich des Schulfoyers eine Anzahl von Fahrrädern zur Auswahl stand, lockte im Obergeschoss der Gebraucht-Markt, der von Spielzeugen über Kleidung und Bücher bis zu Kindermöbeln ideale Möglichkeiten für die Schnäppchen- und Geschenkesuche bot.

„Für mich ist es dieses Jahr der erste Rädle- und Flohmarkt“, so Gabrijela Sulc, die seit letzten Herbst die Real- und Werkrealschule Immendingen leitet. „Ich war gespannt, wie der Förderverein das alles organisiert und was bei dem Markt alles geboten wird.“ Alte Hasen bei der Organisation sind der Vorsitzende des Vereins Freunde der Reischach-Realschule, Christian Bury, und Schatzmeister Ralf Birk, die bereits mit viel Erfolg die früheren Märkte auf die Beine gestellt haben. Lediglich im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung des Fördervereins krankheitsbedingt ausfallen.

Für dieses Jahr hätten sich die beiden ihrer Auskunft zufolge eine etwas größere Resonanz sowohl der Aussteller als auch der Besucher gewünscht. „Wir werden noch stärker die Werbetrommel rühren müssen, im nächsten Jahr“, meinten sie. Derzeit haben die Freunde der Reischach-Schule rund 90 Mitglieder, die den Verein tragen und damit die Schule unterstützen. „Weitere Mitglieder sind immer willkommen“, so Ralf Birk.

Schließlich fanden sich aber dennoch während des Nachmittags zahlreiche Besucher ein, darunter vor allem Familien mit Kindern, die auf der Suche nach Schnäppchen oder auch nach Ostergeschenken auf dem Markt in der Realschule waren. Nach einem Rundgang hatten die Gäste noch Gelegenheit für eine Kaffeepause. Die Klasse 9a der Realschule bot in einer Cafeteria Kaffee und Kuchen an, um die Klassenkasse für ihre nächste Aktion aufzubessern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen