FC Gutmadingen gewinnt Derby in Immendingen 7:1

Lesedauer: 2 Min
Gleich sieben Mal schlug es am Mittwochabend im Immendinger Gehäuse und hinter Schlussmann Gerrit Winkler (Mitte) in der Partie
Gleich sieben Mal schlug es am Mittwochabend im Immendinger Gehäuse und hinter Schlussmann Gerrit Winkler (Mitte) in der Partie des SVI gegen den FC Gutmadingen ein. Der Tabellenführer aus der Nachbarschaft, rechts Benjamin Huber, war den Gastgebern in allen Belangen überlegen. (Foto: hkb)

In der Fußball-Bezirksliga Badischer Schwarzwald hat es für den SV Immendingen einen Dämpfer gegeben. Der SVI verlor das Derby gegen den FC Gutmadingen auf eigenem Platz 1:7 (1:3).

Dabei hatte die Partie für den Gastgeber gut begonnen. Die Immendinger schlossen den ersten Angriff mit der Führung ab. Ilir Volkshi war in der zwölften Minute erfolgreich. Die Gäste ließen sich von diesem Gegentor aber nicht beeindrucken und waren spielbestimmend. Mit zunehmender Spielzeit setzte der Tabellenführer seine Überlegenheit auch in Tore um. Ein Sonntagsschuss in den Winkel bedeutete durch Maximilian Moser den Ausgleich. Dann lenkte Immendingen einen Schuss der Gäste unglücklich zum 1:2 ins eigene Netz ab, ehe ein abgefälschter Freistoß das 3:1 für Gutmadingen bedeutete.

Nach der Pause ließ der Gast in keiner Phase nach und kam über schön herausgespielte Treffer noch zu einem 7:1-Kantersieg. Mit diesem vierten Sieg im vierten Spiel behaupteten die Gutmadinger die Tabellenführung.

Tore: 1:0 Ilir Vokshi (12. Minute), 1:1 Maximilian Moser (22.), 1:2 Marvin Henning (33., Eigentor), 1:3 Tobias Kienzler (43.), 1:4 Dominik Maus (52.), 1:5 Nicolai Haves (74.), 1:6 Manuel Huber (75.), 1:7 Nicolai Haves (85.). - Schiedsrichter: Oliver Teufel (Mühlheim-Stetten). - Zuschauer: 300.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen