Blaulicht in der Nahaufnahme
An einem Hydranten landete ein Wagen bei Hattingen. (Foto: Marcus Fahrer)
Schwäbische Zeitung

Wegen eines zu weit links fahrenden Autos ist eine junge Frau am Mittwochmorgen zwischen Hattingen und dem Witthoh von der Kreisstraße abgekommen und mit ihrem Wagen gegen einen Hydranten geprallt. Der 18-Jährigen kam auf ihrer Fahrt in Richtung Hattingen laut Polizei ein Audi TT auf ihrer Seite entgegen. Als die beiden Autos aneinander vorbei fuhren, streiften sich die Außenspiegel. Die Frau kam mit ihrem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Hydranten. Dabei verletzte sie sich. Ein Rettungsdienst musste jedoch nicht verständigt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. Der Ford Fiesta war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen