In der Fußball-Bezirksliga Bodensee hat sich der Hattinger SV gegen die SG Reichenau/Waldsiedlung mit einem 0:0 zufrieden geben müssen. Die Hattinger rückten nach der Niederlage des Hegauer FV auf den zweiten Platz vor.

In einem durchwachsenen Bezirksligaspiel hatte der HSV bereits in der ersten Minute durch einen Freistoß von der linken Seite die erste Chance. Die Gäste kamen nur zwei Minuten später zu einer Möglichkeit, eine Kopfballrückgabe geriet zu kurz, sodass HSV-Keeper Brian Fürderer Kopf und Kragen riskieren musste und sich dabei verletzte. Ein Zuspiel von Anil Bagci auf Isa Sabuncuo, doch dieser traf aus zwölf Metern die Querlatte (8.). Nochmals einen Aluminiumtreffer gab es nach 21 Minuten, als Ercan Soysal mit einem Freistoß an die Lattenunterkante zielte. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich die Mannschaften bis zum Pausenpfiff.

In der zweiten Hälfte hatten die Hausherren die besseren Chancen. Ein Schuss von Anil Bagci (57.) wurde gerade noch geblockt, ein Kopfball von Sören Seyfried nach Freistoßflanke von Chris Brunner fand nicht das Ziel und die Gelegenheit von Chris Brunner (72.) parierte Gästekeeper Alexander Wolkow. Am Ende waren beide Teams mit dem Remis zufrieden, obwohl für den HSV mehr drin gewesen wäre.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen