Ende des Jahres 2019 wurden in Mahlstetten 805 Einwohner verzeichnet.
Ende des Jahres 2019 wurden in Mahlstetten 805 Einwohner verzeichnet. (Foto: Gerhard Plessing Flug und Bild)
fawa

Die Zahl der Einwohner in Mahlstetten ist zum Ende des Jahres 2019 auf 805 von 819 im Vorjahr zurückgegangen. Dies geht aus dem Statistischen Bericht hervor, in dem die Verwaltung dem Gemeinderat Zahlen und Daten zur Entwicklung der Gemeinde im Jahr 2019 vorgelegt hat.

Demnach gibt es in Mahlstetten 431 (Vorjahr: 421) männliche und 374 (398) weibliche Einwohner. Darunter sind 57 Einwohner (Vorjahr: 67) mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Das entspricht 7,1 Prozent der Bevölkerung. 43 davon kommen aus EU-Staaten, 14 sind Nicht-EU-Bürger.

46 Personen sind laut Einwohnerwesen der Gemeinde im Jahr 2019 nach Mahlstetten zugezogen, 58 haben die Gemeinde verlassen. Im vergangenen Jahr sind Mahlstettener Eltern zehn Kinder geboren worden, und zwölf Sterbefälle wurden in der Gemeinde verzeichnet.

Im Bürgerbüro wurden vier Aufgebote für standesamtliche Trauungen in Mahlstetten aufgestellt und zehn Kirchenaustritte verzeichnet. 21 Reisepässe und 92 Personalausweise wurden ausgestellt und ein vorläufiger Peronalausweis. Dazu kamen neun Ausstellungen oder Verlängerungen von Kinderreisepässen. 29 mal wurde ein Polizeiliches Führungszeugnis beantragt und sieben Bauvorhaben beziehungsweise -anfragen gingen ein sowie zwei denkmalschutzrechtliche Genehmigungen.

Die Finanzverwaltung hat 49 Hundesteuerbescheide verschickt (im Vorjahr: 53) und 366 Wasserzähler registriert. Ein privater ELR-Antrag ist eingegangen und ein Naturpark-Antrag.

2019 gab es elf öffentliche Gemeinderatssitzungen in denen 82 Tagesordnungspunkte behandelt wurden, und ebenso viele nichtöffentliche Beratungen mit 29 Tagesordnungspunkten. Insgesamt hat der Gemeinderat 25 Stunden und 20 Minuten getagt.

Verabschiedet wurden im vergangenen Jahr die Gemeinderäte Egon Schutzbach, Armin Sauter, Alfred Aicher, Matteo Felisoni und in ihre jeweils erste Amtsperiode neu verpflichtet Susanne Deyl, Luitgard Krapf, Benjamin Buschle und Fabian Specker.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen