Versammlung bei Häring platzt am Montagnachmittag

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiterin

Die für Montagnachmittag angesetzte Betriebsversammlung zur Einleitung einer Betriebsratswahl bei der Firma Anton Häring in Bubsheim hat nicht stattgefunden. Zwar kamen die IG-Metall-Sekretäre dorthin, seien aber mit der Begründung, es habe keine gültige Einladung gegeben, abgewiesen worden, so Walter Wadehn, erster Bevollmächtigter der IG Metall Albstadt.

Bereits zuvor hatte am Schwarzen Brett eine Mitteilung ausgesagt, die Einladung sei nicht wirksam gewesen. Einer der drei einladenden Betriebsangehörigen sei fristlos gekündigt worden, ein weiterer habe seine Unterschrift zurückgezogen. Einladung angezweifelt

Die Einladung der IG Metall war angezweifelt worden, weil der Nachweis, dass zwei Betriebsangehörige Mitglieder der Gewerkschaft sind, nur als Fax, und nicht im Original an die Firma gegangen war. Man habe eine beglaubigte Kopie der beiden notariellen Bestätigungen am Montag mitgebracht und habe diese auch per Einschreiben zugesandt, so der erste Bevollmächtigte der IG Metall, Walter Wadehn.

Die Gewerkschaft werde jetzt andere geeignete Schritte einleiten, hieß es. (Wir werden berichten).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen