„Verlieren ist verboten!“

Lesedauer: 3 Min
Der FC RW Reichenbach (rote Trikots) – hier im Derby gegen den SV Böttingen – empfängt die SG Durchhausen/Gunningen zum Kellerdu
Der FC RW Reichenbach (rote Trikots) – hier im Derby gegen den SV Böttingen – empfängt die SG Durchhausen/Gunningen zum Kellerduell in der Kreisliga A 2. (Foto: HKB)
Rouven Spindler

In der Fußball-Kreisliga A 2 stehen am neunten Spieltag zwei Kellerduelle auf dem Spielplan. Das eine findet in Wehingen, das andere in Reichenbach statt. In unserem „Spiel des Tages“ empfängt der FC Rot-Weiß Reichenbach die SG Durchhausen/Gunningen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Vier gesammelte Punkte auf beiden Seiten zeigen auf: Es läuft bislang nicht, wie erhofft. Auch beim Torverhältnis weist der Tabellenzwölfte Reichenbach (10:22) Ähnlichkeiten mit den Gästen aus der Baar auf (8:25, Rang 14). Die SG erzielte im Schnitt pro Spiel ein Tor, Reichenbach liegt nur leicht darüber. SG-Spielertrainer Andreas Patzak macht aus der Bedeutung der Partie kein Geheimnis: „Früh in der Saison geht es gegen den Abstieg. Wir versuchen, den Anschluss zu halten. Verlieren ist verboten!“ Eine Ansage, die kaum klarer sein kann. Durchhausen/Gunningen will dem schlechten Start und der miserablen Personalsituation trotzen – auch wenn Patzak weiß, dass er keinesfalls eine einfache Aufgabe wird, beim FC RW zu bestehen. „Wir haben nie mit der gleichen Mannschaft spielen können“, verdeutlicht er, was der Ausfall des halben Spielerkaders für Auswirkungen hatte und weiterhin haben wird. Beim Punktgewinn im Derby gegen den SV Seitingen-Oberflacht probierte es die SG erstmals zeitweise mit einer Fünferkette. Ob man in diesem System auch am Sonntag auflaufen wird, lässt Patzak bedingt durch die Personallage noch offen. Er selbst will dem Team zukünftig wieder von Anfang an auf dem Feld helfen.

Der FC Rot-Weiß Reichenbach unterlag zuletzt in Tuningen 0:3. In den kommenden Wochen steht die Elf von Trainer Thomas Marquart vor anspruchsvollen Aufgaben gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Demnach wird der FC RW wohl alles dafür tun, um im Duell mit einem direkten Konkurrenten drei Punkte für sich zu beanspruchen.

Die weiteren Partien: SG Dürbheim/Mahlstetten – SG Fridingen I/Mühlheim II, SV Wurmlingen – SV Seitingen-Oberflacht, SV Tuningen – SC 04 Tuttlingen II, FV Fatih Spor Spaichingen – SV Kolbingen, FC Frittlingen – SpVgg Trossingen II, SV Böttingen – BSV Schwenningen, TV Wehingen – SV Schörzingen (Sonntag, 15 Uhr).

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen