Tischtennis-Jugendarbeit zeitigt Erfolge

Lesedauer: 4 Min
 Das Bild zeigt Lukas und Nils Geiger mit ihren Trainern Alfred Koch und Uwe Geiger, sowie dem Vorsitzenden Rudi Schweizer (jewe
Das Bild zeigt Lukas und Nils Geiger mit ihren Trainern Alfred Koch und Uwe Geiger, sowie dem Vorsitzenden Rudi Schweizer (jeweils von links). (Foto: gei)
Schwäbische Zeitung

Eine Generalversammlung mal ganz anders: Eingeladen hatte der Vorstand des TTC Deilingen in die Hütte am Turm – und nicht nur die Spieler, sondern auch deren Familien. Dazu gab es allerhand Köstlichkeiten für den Gaumen. Kurzum: die Versammlung war angetan, eine richtige Familienfeier zu werden.

Die Spielzeit 18/19 sei schlussendlich erfolgreich gewesen und brachte den 4. Tabellenplatz in der Kreisliga B ein, berichtete Vorsitzender Rudi Schweizer. War die Mannschaft in der Vorrunde noch in der Nähe der Abstiegsplätze, so steigerte sie sich in der Rückrunde beachtlich: Lediglich zwei Spiele wurden verloren, zwei endeten unentschieden und fünf Spiele wurden gewonnen.

Alfred Koch, der in der Rückrunde keines seiner Einzelspiele verlor, war in dieser Klasse der beste Spieler. In der Spielzeit kamen zwölf Einzelspieler zum Einsatz. Neben Alfred Koch waren auch Uwe Geiger und Michael Baier Leistungsträger. Diese drei sind zusammen in den Pokalspielen angetreten. Dort errangen sie den ersten Platz in der Gruppe C im Bezirk Oberer Neckar des TTVWH.

Der Bericht der Schriftführerin Jasmin Weinmann wurde von Michael Baier verlesen. 2018 wurden vier Ausschusssitzungen abgehalten. Im Mai nahmen Jasmin Weinmann und Michael Scheffler an den bezirksoffenen Tischtenniskreismeisterschaften teil. Jasmin Weinmann trat in der Gruppe Damen an und konnte sich den zweiten Platz sichern. Michael Scheffler konnte sich den zweiten Platz in der B-Klasse sichern, mit neun Spielern eine der größten Gruppen.

Im Juli führte ein Ausflug an den Bodensee mit Wanderung, im September fanden die Vereinsmeisterschaften statt. Hier konnte sich Alfred Koch vor Michael Baier an Platz zwei und Rudi Schweizer an Platz drei behaupten.

Der Kassenbericht von Michael Scheffler und den Kassenprüfern Uwe Geiger und Herbert Hofgärtner zeigte ein gutes Plus auf. Erfreulich wirkt sich die Jugendarbeit von Alfred Koch und Uwe Geiger aus. Drei bis vier Jugendliche werden derzeit Mittwoch und Freitag trainiert. Dabei kamen Lukas und Nils Geiger innerhalb eines Vierteljahres so weit, dass sie im Bezirksentscheid der Minimeisterschaften die ersten beiden Plätze einheimsen konnten.

In offener Abstimmung wurden gewählt: Als Vorsitzender Rudi Schweizer, für den zweiten Vorsitzenden Michael Baier wurde Uwe Geiger gewählt, als Beisitzer Hubert Marquart und als Kassenprüfer Karsten Schwechel. Bürgermeister Albin Ragg empfahl die Entlastung des Vorstands. Dabei lobte er die „effektive Arbeit“ des Vorstands und der gesamten Vereinsmitglieder.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen