SV Egesheim möchte Jugendarbeit intensivieren

Lesedauer: 5 Min
 Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Egesheim wurden Spieler und ausgeschiedene Funktionäre geehrt. Die Wahlen brach
Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Egesheim wurden Spieler und ausgeschiedene Funktionäre geehrt. Die Wahlen brachten drei neue Gesichter in die Vorstandschaft. Das Foto zeigt von links: Vorsitzender Edgar Sauter, Manuela Riede, Ramona Blikle, Heiko Gentner, Andreas Bürgin, Jonas Ganz, Marco Stier, Nico Penz, Eugen Pressler und Lars Stier. (Foto: Klaus Flad)

Der Sportverein Egesheim möchte seine Jugendarbeit intensivieren. Nachdem der Verein im vergangenen Jahr Ausrichter des Heuberg-Wanderpokal-Turniers war, steht er finanziell wieder auf gesicherten Beinen. In der Jahreshauptversammlung im Sportheim blickte man auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

Dem Bericht des scheidenden Jugendleiters Steffen Rombach zufolge kann die Bambini-Mannschaft, welche immer guten Zulauf hatte, aufgrund Betreuermangels derzeit nicht trainiert werden. An einer Lösung werde jedoch eifrig gearbeitet, ließ Rombach verlauten. Aktuell zählen 25 Kinder und Jugendliche Egesheimer zum aktiven Jugendspielerkreis. Die Zusammenarbeit der F-Junioren mit dem TV Wehingen bezeichnete Rombach als erfolgreich. Die D-Junioren spielen in der laufenden Saison mit einer Siebener- und einer Neunermannschaft. Die C-, B- und A-Junioren spielen bei der SGM Heuberg.

Aufgrund einer zu geringen Zahl an fußballinteressierten Kindern kann der Verein derzeit keine eigene Jugendmannschaft stellen. Vorsitzender Edgar Sauter freute sich, dass bereits Ansätze und Ideen vorhanden sind, den Jugendbereich zu forcieren und bat um Unterstützung des neuen Jugendleiters, Andreas Bürgin.

Der Vorsitzende appellierte an die aktive Mannschaft zu noch mehr Siegeswillen. War man in der Saison 2017/18 von der Kreisliga B in die Kreisliga A aufgestiegen, so droht derzeit der Wiederabstieg.

Erfreut zeigte sich Sauter darüber, dass man seit vergangenem Jahr wieder eine vereinseigene AH-Mannschaft stellen kann. Als deren Trainer fungiert Alexander Reiser, der von Co-Trainer Nico Penz unterstützt wird. Die wiedergegründete AH wird beim Heuberg-Wanderpokal-Turnier der AH-Mannschaften vom 5. bis 6. Juni in Böttingen mitspielen. Hierzu lud Sauter alle weiteren ehemaligen Fußballer ein.

Schiedsrichtermangel

Sauter bedauerte den allgemeinen Schiedsrichtermangel und wünschte sich, dass sich Interessenten für einen Schiedsrichter-Neulingskurs melden.

Schriftführer Helmut Dreher blickte ausführlich zurück. Aufgrund der Ausrichtung des Heuberg-Wanderpokal-Turniers wurde die Jahreshauptversammlung 2018 erst am 21. September abgehalten. Im Vereinsjahr 2018 hielt man zwölf Ausschusssitzungen und in der anderthalbjährigen Vorbereitung und Planung des Heuberg-Wanderpokal-Turniers insgesamt 32 offizielle „Heuberger-Ausschusssitzungen“ ab. Auch wenn schon in der letzten Jahreshauptversammlung bereits Informationen über das Heuberg-Wanderpokal-Turnier bekanntgegeben wurden, so wirft dieser Mega-Event nicht nur große Schatten voraus, sondern zieht ebensolche hinter sich her.

Gemäß dem Wunsch von Mitgliedern gab der Vorsitzende noch einige Verbrauchszahlen von der Veranstaltung bekannt. Der Kassenbericht der scheidenden Kassiererin Ramona Blikle fiel nicht zuletzt aufgrund der Ausrichtung des Heuberg-Wanderpokal-Turniers sehr positiv aus.

Ehrungen und Wahlen

Die Brüder Lars und Marco Stier erhielten aus den Händen des Vorsitzenden Edgar Sauter für 250 Fußballspiele für den SV Egesheim die Vereins-Ehrennadel in Silber. Marco Stier war schon 277 mal und Lars Stier 263 mal für den SV Egesheim auf dem Rasen. Der Vorsitzende lobte den Trainingseifer der beiden, der nicht von ungefähr kommt: Deren Vater Dieter Stier führt die „ewige Spielerstatistik“ des Vereins konkurrenzlos mit 617 Spielen. Die bronzene Ehrennadel für mindestens 150 Fußballspiele bekamen Heiko Gentner (150 Spiele), Jonas Ganz (156) und Nico Penz (174) überreicht.

Bei den von Bürgermeister Hans Marquart geleiteten Wahlen schied Kassiererin Ramona Blikle aus dem Vorstand aus. Zum neuen Kassierer wählte die Versammlung Marco Stier. Der Vorsitzende lobte das Engagement Blikles und hob insbesondere die enorme Belastung der Kassiererin beim Heuberg-Wanderpokal-Turnier hervor. Blikle führte neben der Kassenbüro unter anderem die Helferliste mit mehr als 300 Helfern in über 500 Schichten.

Jugendleiter Steffen Rombach wurde von Andreas Bürgin abgelöst. Rombach wurde Beisitzer. Beisitzer Stefan Milles schied ebenfalls aus. Er war von 2007 bis 2009 Jugendleiter und von 2009 bis 2011 sowie von 2017 bis jetzt Beisitzer. Zu neuen Beisitzern wurden Manuela Riede und Eugen Pressler gewählt. In den Ämtern bestätigt wurden erster Vorsitzender Edgar Sauter, zweiter Vorsitzender Dieter Blikle, Beisitzerin Petra Dreher und Beisitzer Nico Penz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen