SpVgg Trossingen schlägt im Finale Aldingen 5:0

Lesedauer: 5 Min
 Die SpVgg Trossingen mit Trainer Giovanni Martinelli gewann am Sonntagabend den SVG-Cup.
Die SpVgg Trossingen mit Trainer Giovanni Martinelli gewann am Sonntagabend den SVG-Cup. (Foto: Nico Grcic)
Sportredakteur

Die SpVgg Trossingen hat die achte Auflage um den SVG-Cup gewonnen. Der Bezirksligist setzte sich am Sonntagabend beim Hallenfußballturnier des SV Gosheim im Finale gegen die SpVgg Aldingen 5:0 durch. Dritter wurde der SV Sulgen, den vierten Rang belegte der FC RW Reichenbach.

18 Mannschaften hatten an dem Hallenturnier mit Rundumbande in Gosheim teilgenommen. Der FSV Zepfenhan hatte kurzfristig abgesagt, sodass in zwei Fünfer- und zwei Vierer-Gruppen gespielt wurde.

In der Vorrunde am Samstag blieben große Überraschungen aus. In der Gruppe A dominierte die SpVgg Trossingen mit drei Siegen. Die Bubsheimer erreichten erst im letzten Gruppenspiel mit dem 2:1-Erfolg gegen die U21 des TSV Nusplingen die Endrunde. Bei einem Unentschieden wären die Nusplinger eine Runde weiter gekommen.

In der Gruppe B blieben der FC RW Reichenbach und die SpVgg Oberndorf ungeschlagen und belegten punktgleich mit jeweils zehn Zählern die ersten beiden Plätze. Das direkte Duell dieser beiden Teams endete 1:1. Als Dritter rettete sich die SpVgg Aldingen vor dem SV Königsheim in die Endrunde.

Der SV Sulgen war die stärkste Mannschaft in der Gruppe C. Der Vorjahressieger gewann seine ersten drei Spiele und konnte sich zum Schluss eine 1:3-Niederlage gegen den FSV Denkingen leisten. Die Denkinger verbesserten sich mit diesem Erfolg noch auf den dritten Platz. Der SV Böttingen hätte mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel die Endrunde erreicht, doch die Böttinger verloren gegen die bereits ausgeschiedene Mannschaft des FC Suebia Rottweil 0:1. Den zweiten Platz hinter dem SV Sulgen belegte der SV Gosheim. Der Gastgeber gewann zwar seine ersten beiden Spiele, leistete sich dann aber zwei Niederlagen.

In der Gruppe D ragte die FSV Schwenningen heraus. Der Tabellenführer der Kreisliga A 2 gewann souverän seine drei Vorrundenspiele und erzielte dabei zwölf Tore. Die übrigen drei Mannschaften hatten jeweils drei Punkte auf dem Konto. Somit musste die Tordifferenz über den zweiten Platz entscheiden. Hier hatte Fatihspor Spaichingen knapp die Nase vorne und ließ die TG Rottweil-Altstadt und die SG Nusplingen/Obernheim hinter sich.

Musikstädter beste Mannschaft

In der Endrunde am Sonntag wurden die Partien teilweise mit mehr Einsatz geführt, verliefen aber fair. Die Trossinger bestätigten ihre gute Leistung vom Vortag, gewannen in der Gruppe 1 alle vier Spiele und belegten mit zwölf Zählern den ersten Platz. Ganze fünf Punkte reichten dem SV Sulgen, um als Zweiter ins Halbfinale einzuziehen. Die Sulgener besiegten Fatihspor 5:1 und erreichten gegen den FSV Denkingen (1:1) und die SpVgg Oberndorf (2:2) jeweils ein Unentschieden. Den Sulgenern kam dabei das 1:1 zwischen Fatihspor und Denkingen entgegen.

In der Gruppe 2 nahmen sich die Mannschaften gegenseitig die Punkte ab. Am Ende erreichten die SpVgg Aldingen und der FC RW Reichenbach, beide spielen in der Kreisliga B, das Halbfinale, weil sie in ihrem jeweils letzten Spiel mit einem 0:0 den SV Bubsheim beziehugnsweise die FSV Schwenningen auf Distanz hielten. Bubsheim und Schwenningen hätten mit Siegen jeweils das Semifinale erreichen können.

Nach dem 3:1-Halbfinalsieg der SpVgg Trossingen gegen den FC RW Reichenbach sorgte die SpVgg Aldingen für eine Überraschung. Die Aldinger schalteten den Pokalverteidiger SV Sulgen mit einem 4:1-Erfolg aus. Die Sulgener sicherten sich anschließend aber durch einen 3:0-Sieg gegen Reichenbach den dritten Platz.

Das Finale war dann eine klare Angelegenheit. Mark Stegmann, Christian Balde, Dennis Chamulla, Eugen Walter und Torhüter Mustafa Avci schossen in zehn Minuten den 5:0-Sieg gegen die SpVgg Aldingen heraus. „Mit der SpVgg Trossingen hat die spielerisch beste Mannschaft verdient den SVG-Cup gewonnen“, fasste Turnierchef Herbert Spitzl die zwei Fußballtage in der Gosheimer Halle nach dem Endspiel zusammen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen