Schnelles Internet in Deilingen kommt näher

Deilingen von oben
Deilingen von oben (Foto: Plessing)
Schwäbische Zeitung

Im April 2022 soll etwa die Hälfte des Deilinger Gemeindegebiets ans schnelle Internet angeschlossen sein. Der Gemeinderat hat jetzt mit entsprechenden Vergaben den Weg dafür geebnet.

Der Breitbandausbau (FTTB-Technik) in der Gemeinde Deilingen mit Glasfasertechnik im Betreibermodell wird vom Bund und vom Land Baden-Württemberg mit insgesamt 90 Prozent der förderfähigen Baukosten bezuschusst. Das Ausbaugebiet umfasst etwa die Hälfte des gesamten Gemeindegebiets und beinhaltet alle Gewerbegebiete, die Anbindung der Grundschule, sowie weitere öffentliche Gebäude und der bisher unterversorgten Wohngebiete (Versorgung mit weniger als 30 Mbit/s). Mehr als 300 Hausanschlüsse werden im Zuge des Ausbaus mit Glasfasertechnik hergestellt.

Bei der öffentlichen Ausschreibung der Bauleistungen hat die Firma KTS aus Heilbronn mit einer Bruttoangebotssumme von 2 156 529,64 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Insgesamt haben elf Baufirmen am Wettbewerb teilgenommen. Für die Gemeinde ist es erfreulich, dass die geschätzten Baukosten von 3,046 Millionen Euro mit dem Angebot der Firma KTS deutlich unterschritten werden können.

Die Bauarbeiten sollen am 19. April beginnen zum 31. März 2022 vollendet sein. Die NetCom BW hat dann als Betreiberin des örtlichen Glasfasernetzes der Gemeinde Deilingen maximal sechs Monate Zeit, um das örtliche Glasfasernetz in Deilingen in Betrieb zu nehmen.

Sanierung im Fichtenweg

Der Fahrbahnbelag im hinteren Teil des Fichtenweges ist nahe an der Böschung aufgerissen und muss auf einer Länge von etwa 100 Metern erneuert werden, gab Bürgermeister Albin Ragg in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. Zuvor sollte der Untergrund der Straße verbessert werden. Die Kosten betragen insgesamt etwa 18 000 Euro.

Die Gemeinde Deilingen möchte ihre Wasserversorgung in den Hochbehälter Steig und Nachtweide modernisieren. Die elektrotechnischen Arbeiten und die verfahrenstechnischen Arbeiten wurden beschränkt an Firmen aus der Region ausgeschrieben. Für die elektrotechnische Ausrüstung (Schaltschrank, Steuertechnik und Regeltechnik) hat die Firma eggs Elektroanlagen GmbH aus Pliezhausen mit einer Angebotssumme von brutto 58032,22 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und für die verfahrenstechnischen Arbeiten hat die Firma Franz Lohr GmbH aus Ravensburg zum Bruttopreis von 32 609,02 Euro das wirtschaftlichste Angebot eingereicht.

Die Bauarbeiten werden im Laufe des Jahres 2021 zusammen mit dem Rohrleitungsbau im Tannenweg ausgeführt. Die Tiefbauarbeiten führt die Firma Friedrich Stingel GmbH aus Schwenningen am Heuberg für die Gemeinde Deilingen aus.

Mehrfamilienhaus entsteht

Zum Abbruch des Gebäudes Plettenbergstraße 8 und zum Neubau eines Mehrfamilienhauses mit sechs Wohneinheiten auf demselben Grundstück erteilte der Gemeinderat das Einvernehmen.

Schon seit dem 12. März gibt es eine Corona-Teststelle durch die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes im Gebäude Gartenstraße 19. Da die vom Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellten Testkits zu Neige gehen, hat die Gemeinde Deilingen eigene Testkits nachbestellt. Die DRK-Ortsgruppe wird auch die Tests bei den Grundschülern, beginnend ab dem 12. April, vornehmen. Es besteht keine Testpflicht für Schüler.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Aufregung im Bodenseekreis: Mitgebrachter Selbsttest reicht nicht aus für den Friseur

Groß war die Aufregung am Dienstag bei den Friseuren im Bodenseekreis: Nach der neuen Coronaverordnung dürfen sie nur den Kunden die Haare schneiden, die einen aktuellen, negativen Schnelltests nachweisen können.

Dabei reicht – anders als in der SZ am Dienstag berichtet – ein mitgebrachter, selbst durchgeführter Test nicht aus. Darauf weist der Fachverband der Frisöre und die Kreishandwerkerschaft hin.

Private Selbsttests nicht zulässig „Der Schnelltest muss in einem Testzentrum oder in einer Teststelle durchgeführt ...

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Lockdown

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg und Bayern ändert

Der Bundestag hat die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschlossen. Zwar muss der Bundesrat am Donnerstag noch zustimmen, bevor Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz unterschreiben kann, die Zustimmung der Länder gilt aber als Formsache.

Die Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Regeln:

Ab wann gilt die Notbremse?

Mehr Themen