Schneemann grüßt die Wanderer

Lesedauer: 2 Min
 Bei Winterwetter wurde die Wandersaison eröffnet.
Bei Winterwetter wurde die Wandersaison eröffnet. (Foto: Knittel)
Schwäbische Zeitung

Recht frisch und windig ist es auf der Wanderung zur Eröffnung der neuen Wandersaison im Donaubergland gewesen, zu der sich nur eine kleine Schar von Unentwegten mit Landrat Stefan Bär aufgemacht haben. Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt erwarteten die Wanderer am Lemberg-Parkplatz, wohin ein Teil der Gruppe mit dem Donaubergland-Wanderbus angereist war. Mit den Worten „bei schönem Wetter kann jeder wandern“, begrüßte Landrat Bär die Handvoll Wanderfreunde, „aber von Wetter-Apps lassen wir uns nicht aufhalten, im Donaubergland kann man bei jedem Wetter wandern“. Am Aussichtspunkt Kehlen (Weißes Kreuz) bei Gosheim erwartete ein kleines, lustig dekoriertes Schneemännchen die Gruppe, das humorvolle Wanderer dort schon früh morgens gebaut hatten. Das Wetter entwickelte sich jedoch besser als vorhergesagt. Außer einem kurzem Schneeschauer auf Kehlen blieb es während der Tour trocken und am Klippeneck wurde die Gruppe gar mit Sonnenstrahlen belohnt. Nach dem Abstieg nach Denkingen lud der Landrat die Mitwanderer im Schützenhaus zum wohl verdienten Getränk ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen