Schützen wählen Johannes Stier zum Vorsitzenden

Lesedauer: 3 Min
 Das Foto zeigt von links den neuen Vorsitzenden Johannes Stier, den für 60 Jahre geehrte August Rees sowie den vormaligen Vorsi
Das Foto zeigt von links den neuen Vorsitzenden Johannes Stier, den für 60 Jahre geehrte August Rees sowie den vormaligen Vorsitzenden Alwin Meicht. (Foto: Hermann Geiselmann)

Der Schützenverein Wehingen hat Johannes Stier zum neuen Vorsitzenden gewählt. OSM Alwin Meicht hat nach 20 Jahren als Vorsitzender sein Amt abgegeben. In dieser Zeit sind viele Neuerungen unter seiner Leitung im Verein vollzogen worden, wie die Renovierung der Gastwirtschaft und der Luftgewehrhalle, die Erneuerung des Daches und des Parkplatzes. Das größte Projekt war der weitgehende Neubau des 100-Meter-Standes in der Größenordnung von 100 000 Euro.

Baukosten, die nur mit einem wesentlichen Anteil von Eigenleistungen getragen werden konnten. Die Alternative wäre die Aufgabe des 50-Meter und 100-Meter-Standes gewesen, da diese in der alten Form nicht mehr zulassungsfähig gewesen wären. So beschloss der Verein in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung dann den Neubau dieser Anlagen.

Für Alwin Meicht bedeutete dies eine zeitraubende Leitung der Arbeiten zusammen mit Manfred Raudszus. Er betonte, dass ohne Manfred Raudszus der Bau so nicht möglich gewesen wäre. Alwin Meicht musste zusätzlich die dutzenden Behördengänge und Besprechungen absolvieren. Für seine Leistung wurde ihm großer Dank vom gesamten Verein zuteil.

Als Zeichen dafür überreichte ihm Frank Schlegel zusammen mit Benjamin Schupp eine Kentucky-Vorderladerpistole aus dem 19. Jahrhundert in einem Schaukasten aus 50 jährigem Holz und einen Geschenkkorb.

Als sein Nachfolger wurde Johannes Stier gewählt. Hermann Geiselmann, der nach zehn Jahren Schriftführeramt nicht mehr zur Wahl stand, wurde mit dem silbernen Ehrenzeichen des Bezirks Schwarwald-Hohenzollern für seine Verdienste ausgezeichnet. Sein Nachfolger wurde Marc Riede. Benjamin Reiner wurde Nachfolger des 1. Schießleiters Berthold Meicht.

Damit beginnt eine neue Ära im Schützenverein, nachdem vor einem Jahr schon wesentlich jüngere Mitglieder in den Vorstand gewählt wurden. Eine ganz besondere Ehrung lässt den Blick zurück in die Vergangenheit schweifen. August (Gustl) Rees begann seinen Werdegang im Schützenverein vor 60 Jahren als sogenannter Laufbursche.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen