Pflegetipp: So gedeihen die Geranien

Die Geranien von Elisabeth und Jakob Hussal  aus Wehingen
Die Geranien von Elisabeth und Jakob Hussal aus Wehingen (Foto: Hussal)
Schwäbische Zeitung

Über zwei Meter hoch sind in diesem Jahr die Geranien von Elisabeth und Jakob Hussal in Wehingen gewachsen, ehe ihnen der frühe Heuberger Frost die Lust daran verdorben hat.

Hussals mussten sie über den Sommer immer wieder in der Höhe kürzen, weil nach oben kein Platz mehr auf der Terrasse war. Für Blumenfreunde verraten Hussals ihren Pflegetipp: „Für die Pflege und das Wachstum der Pflanzen werden im Herbst die Blätter entfernt und die Pflanzen nur noch sparsam gegossen. Zum Überwintern kürzen wir sie auf etwa 1,5 Meter und stellen sie in ein unbeheiztes Zimmer. Im Frühjahr werden sie in frische Erde umgepflanzt, etwas Blaukorn dazugegeben und wieder normal gegossen. Nach den Eisheiligen stellen wir sie wieder raus auf unsere Terrasse.“

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen