Oberkrainer geben Chinesen ihr Oktoberfest

Lesedauer: 3 Min
 Die Heimathelden sorgten in Fernost für süddeutsches Ambiente.
Die Heimathelden sorgten in Fernost für süddeutsches Ambiente. (Foto: Zapfler)
Richard Moosbrucker

Die Heimathelden, das ist eine fünfköpfige Oberkrainer-Formation mit Musikern aus den Landkreisen Tuttlingen, Rottweil und Balingen, haben sich vor kurzem als musikalische Botschafter in China einen Namen gemacht. Auf Einladung einer Brauerei, deren Wiege im Landkreis Rottweil stand und die sich in China etabliert hat, machten sich Stefan Fuchs, Oli Müller, Reinhold Helble aus Obernheim, Andy Freundl aus Wehingen und Martin Müller auf, um vor geladenen Gästen der „Bank of China“ ihr Publikum mit fetziger Musik zu begeistern.

Die ausgelassene Spielfreude der Band übertrug sich schnell auf das Publikum, und mit fetziger Musik und lustigen Spieleinlagen brachten die fünf Schwaben die Stimmung zum Kochen. Wohlschmeckendes Bier, unter anderem nach Flözlinger Hirsch-Brauart, tat sein Übriges dazu.

Nach einer kurzen Nacht ging die Reise weiter in die Stadt Changzhou. Dort war die Brauerei schon mit angebautem Festzelt und aufwendiger Dekoration in ein typisches Oktoberfest-Ambiente verwandelt worden. Nicht nur Einheimische, sondern auch viele internationale Gäste kamen an zwei Tagen, um bei „Pork-knuckle“ ( zu deutsch: Schweinshaxe), deutschen Würsten und viel Bier im Maßkrug eine ausgiebige Polka-Party zu feiern. Die Heimathelden lieferten den passenden Sound und begeisterten die Gäste vor allem durch hautnahe Auftritte mitten im Publikum.

Zum Abschluss der Tour gab es einen Aufenthalt in Shanghai. Der ausgedehnte Frühschoppen am Sonntag endete musikalisch und feucht-fröhlich erst spät in der Nacht. In der teils unterirdischen Partyzone von Yanzhong drehten sogar die benachbarten Rock- und Technoclubs ihre Außenbeschallung ab, damit ihre Gäste die wilde Party in der kleinen Brauerei mitverfolgen konnten.

Dank eines ständigen ortskundigen Begleiters wurde auch das Rahmenprogramm für die Band zur unvergesslichen Erinnerung. Von Touristenzielen wie dem Shanghai-Central-Tower, dem zweithöchsten Gebäude der Welt, bis hin zu abgelegenen Märkten mit ausschließlich einheimischer Kundschaft war vieles geboten. Die nächste Chance, die Musik der Heimathelden oder persönliche Reiseberichte live zu hören, gibt es am 10. November ab 16 Uhr beim Herbstfest des Musikvereins Mariazell.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen