Neues Netz für Bubsheim

Lesedauer: 3 Min
 Ein Sendemast für den Mobilfunk-Standard 5G für Telefonie und Internet von Vodafone.
Ein Sendemast für den Mobilfunk-Standard 5G für Telefonie und Internet von Vodafone. (Foto: Soeren Stache)
Schwäbische Zeitung

Der Netzbetreiber Telefonica Deutschland baut sein O2 Mobilfunknetz im Landkreis Tuttlingen aus. Im Zuge seines aktuellen Ausbauprogramms hat der Netzbetreiber eine neue LTE (4G)-Station in Bubsheim errichtet. Die neu in Betrieb genommene Station ergänzt die veraltete GSM (2G)- und UMTS (3G)-Technik an dem Standort. Dadurch profitieren laut Telefonica mehrere tausend Menschen in der Umgebung zum Teil erstmals von der neuen Netztechnologie sowie damit verbunden von einer schnellen und flächendeckenden LTE-Versorgung im Mobilfunknetz.

Das verbesserte Netz vor Ort steht neben O2-Kunden auch Kunden zahlreicher weiterer Marken wie Blau, Aldi Talk, Fonic, Tchibo mobil, NettoKom, Ortel Mobile und Ay Yildiz zur Verfügung.

Mit der neuen LTE-Station verfüge der Ort nun über ein leistungsstarkes Mobilfunknetz und eine moderne Breitbandversorgung für die Nutzung sämtlicher digitaler Anwendungen, schreibt Telefonica in einer Pressemitteilung. Kunden könnten schneller im mobilen Internet surfen, Videos ruckelfrei in HD-Qualität streamen und ihre digitalen Anwendungen wie WhatsApp, Instagram und Facebook jederzeit uneingeschränkt nutzen.

Außerdem verspricht der Telekommunikationsdienstleister eine deutlich verbesserte Sprachqualität bei Anrufen. Außerdem böte das LTE-Netz für die Anwohner die Möglichkeit von der kabelgebundenen DSL-Technik komplett auf Mobilfunk umzusteigen. Das könne bei vielen für schnelleres Internet sorgen verspricht Telefonica.

Der LTE-Standard werde in den kommenden Jahren weiterhin das Rückgrat der bundesweiten Mobilfunkinfrastruktur bilden. Baden-Württemberg sei im Moment im Fokus der Ausbautätigkeit von Telefonicas Mobilfunknetz. 850 zusätzliche LTE Sender habe man gebaut.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade