Nachhaltige Narrenbäume generieren Spende für die Nachsorgeklinik Tannheim

Schwäbische Zeitung

Keine Fasnet, keine Spenden – so hat es anfangs des Jahres noch bei der Mahlstetter Muckenspritzerzunft ausgesehen. Das sei für den Zunftrat allerdings „keine Option“ gewesen, so die Zunft,, da seit 20 Jahren die Kindernachsorgeklinik in Tannheim durch die alljährliche Spende unterstützt wird. Und so hat man sich was einfallen lassen.

In den Online-Sitzungen wurde über mögliche Alternativen zu den sonstigen Spendenaktionen gesprochen. Hierbei kam den Zunfträten die Idee, Baumsetzlinge zu verkaufen und dadurch Spenden für die Klinik und ihre wichtige Arbeit zu generieren. Man einigte sich auf den Verkauf von Setzlingen der Douglasie, weil diese gut an die klimatischen Bedingungen auf dem Heuberg angepasst sei und den großen Bestand an Fichten auflockern würde.

Die Aktion wurde „Narrenbaum4future“ getauft, hierbei war dem Zunftrat der Muckenspritzer wichtig, dass alle Beteiligten von der Aktion profitieren und die Nachhaltigkeit gewährleistet ist.

Die Douglasien sollen in den Privatwäldern der Mahlstetter gepflanzt werden. Der Name der Aktion erklärt sich aus der Idee zum einen die Wälder zu verjüngen und zum anderen daher, dass eine der Douglasien vielleicht irgendwann einmal den Narrenbaum der Mahlstetter Narrenzunft wird.

Ein Setzlinge wurde für fünf Euro verkauft, ungefähr die Hälfte des Preises war somit Spende. Zwei Zunfträte übernahmen die Koordination der Bestellungen und den Kontakt zur Baumschule Stingel in Albstadt-Burgfelden sowie die Corona-konforme Auslieferung der Setzlinge.

Während der Bestellfrist wurden 550 Douglasien bei der Narrenzunft bestellt. Die Auslieferung erfolgte dann am Freitag, 9. April.

Insgesamt konnten Spenden in Höhe von 1865 Euro gesammelt werden, die durch eine zusätzliche Spende auf 2000 Euro erhöht wurde. Die Spende wird der Kindernachsorgeklinik Tannheim überreicht und kommt somit einem guten Zweck zu Gute.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Jetzt Push-Meldungen zu freien Impfterminen erhalten

Exklusiv für Abonnenten hat Schwäbische.de das Angebot der Impfterminampel erweitert.

Wie bislang gibt es weiterhin kostenlos Informationen auf unserer Webseite, wenn Impfzentren freie Termine anbieten.

Abonnenten von Schwäbische.de, zum Beispiel mit einem Plus Basic, Premium- oder Komplett-Abo können nun und darüber hinaus aber sofort benachrichtigt werden, sobald ein Impfzentrum der Wahl neue buchbare Termine eingestellt hat.

Die Stühle werden noch nicht aufgebaut: Die neue Bundes-Notbremse sieht keine Öffnungen der Gastronomie vor. Symbolfoto: Hendrik

Baden-Württemberg: Öffnung für Gastronomie, Handel und Tourismus in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Mehr Themen