Musikverein stemmt 2019 Dirigentenwechsel

Lesedauer: 3 Min
 Die wiedergewählten Ausschussmitglieder.
Die wiedergewählten Ausschussmitglieder. (Foto: Musikverein Bubsheim)
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Bubsheim hat im Gasthaus „Traube“ seine Hauptversammlung ausgerichtet. Vorsitzender Christian Leute begrüßte die Gäste. 2019 wurden laut Pressemitteilung 42 Gesamtproben und 13 Registerproben abgehalten. Insgesamt hat der Musikverein 13 Auftritte absolviert, ein besonderes Highlight war der Blasmusiktreff.

Der Vorsitzende sprach seinen Dank an die Bubsheimer aus: Die Veranstaltungen des Vereins stießen immer auf großes Interesse. „Die zwei Mal im Jahr durchgeführten Schrottsammlungen und das Graneggfest trugen zur Finanzierung unserer Aktivitäten bei.“ Besonders hob er die „großzügige Unterstützung“ durch die Gemeinde hervor.

Im Schriftführerbericht ging Alicia Zimmerer auf die Ereignisse 2019 ein, wobei ein wichtiger Punkt der Dirigentenwechsel war. Manuel Morales legte nach vielen erfolgreichen Jahren den Taktstock nieder. Mit Oliver Helbich konnte ab September ein Nachfolger gefunden werden.

Kassier Matthias Heinemann berichtete von einem negativen Ergebnis von 5300 Euro, wobei der Zuschuss der Gemeinde noch nicht verbucht worden sei.

Dirigent Oliver Helbich, der bereits zwölf Proben und zwei Auftritte mit dem Verein hatte, skizzierte seine Ziele. Er wünschte allen Musikanten „viel Spaß, gemeinsame musikalische Ziele und Kameradschaft“. Der Blasmusiktreff 2020 wird zusammen mit dem Musikverein Renquishausen am 28. März präsentiert.

Nach einem Grußwort und der Betonung der Bedeutung der Vereine und in diesem Kreis auch des Musikvereins für die Gemeinde, übernahm Bürgermeister Thomas Leibinger die Entlastung des Vorstands. Diese wurde einstimmig erteilt. Die Wahlen ergaben keine Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstands. Als 2. Vorsitzender wurde Karl-Josef Heinemann bestätigt. Ebenso wurden die Schriftführerin Alicia Zimmerer, die Pressewartin Eva Merker und als aktives Ausschussmitglied Bettina Sauer bestätigt.

Die beiden Vorsitzenden, Frank Heinemann und Christian Leute, bedankten sich bei den Gewählten.

Zum Abschluss nahmen die Vorsitzenden die Auszeichnung für guten Probenbesuch vor. Bei den Wortmeldungen bedankte sich der Rektor der Grundschule, Robert Bolsinger, für die „gute und produktive Zusammenarbeit“ mit dem Musikverein. Es bestehe seit zwölf Jahren eine Flötenklasse und seit fünf Jahren eine Bläserklasse. Somit sei es jedem Grundschulkind bereits in der ersten Klasse möglich, ein Instrument zu erlernen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen