„Mit diesem Aufwand nicht gerechnet“

Lesedauer: 3 Min

 Sebastian Preißer
Sebastian Preißer (Foto: Flad)
Klaus Flad

Der Böttinger Jugendtreff hat mit einer Musikveranstaltung mit der Band Filiale Süd sein 20-jähriges Vereinsbestehen gefeiert. Unser Mitarbeiter Klaus Flad unterhielt sich mit dem Vorsitzenden Sebastian Preißer über die Vorbereitungen.

Wie entstand eure Idee, anlässlich eurer 20-Jahr-Feier eine Veranstaltung mit der Gruppe Filiale Süd zu machen?

Wir wollten eine gebührende Party machen und waren auf der Suche nach einer Musikgruppe. Dies hat der Drummer von Filiale Süd, der Böttinger Stefan Grimm, mitbekommen. Er hat uns dann von sich aus ein Angebot gemacht, bei dem uns Filiale Süd entgegenkam. Filiale Süd hat uns auch die Vorgruppe Defender vorgeschlagen. Wir haben für beide Bands zugesagt.

Wie sind eure Vorbereitungen gelaufen?

Am Anfang bei der Planung hat keiner damit gerechnet, dass es insgesamt so viel Aufwand wird, das alles zu organisieren. Es sind viele kleine Sachen, die sich häufen und um die man sich kümmern muss, angefangen von der Hallenreservierung, Gema, Organisation der großen Bar, Speisen- und Getränkebestellung, Einladungen, Werbung und vieles mehr. Wir hatten einen super Zusammenhalt in der Vorstandschaft. Ohne die Mithilfe und das Engagement aller hätten wir das nicht geschafft. Ich bin stolz auf die Mitglieder und alle, die uns unterstützt haben.

Von welcher Seite kam Unterstützung?

Wir bekamen viel Unterstützung von anderen Vereinen. Die große Bar hat uns die Narrenzunft ausgeliehen, die Halterungen für die Bar-Portionierer stellte der Sportverein zur Verfügung. Von den zwei Vereinen und auch vom Musikverein bekamen wir viele Tipps, die dazu beitrugen, das Fest zu organisieren und die Arbeit in der Küche und an der Bar zu erleichtern.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen