Marvin Schumacher verpasst knapp die Qualifikation zur Junioren-WM

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Am vergangenen Wochenende hat der Skiclub Todtnau am Nordic Center am Notschrei die zweite Station der Deutschlandpokalserie ausgerichtet. Insgesamt waren beim Einzelrennen am Samstag und beim Sprintrennen am Sonntag mehr als 250 Nachwuchsathleten am Start. Vom Skiclub Gosheim wurden mit Simon Klaiber, Julia Vogler und Marvin Schumacher drei Sportler vom Landesverband nominiert. Schumacher verpasste knapp die Qualifikation für die Junioren-WM.

Marvin Schumacher startete in den verkürzten Einzelwettkampf zum ersten Mal mit dem gelben Trikot des Gesamtführenden der Juniorenklasse. Es galt, 11,5 Kilometer Laufstrecke und vier Schießeinlagen zu absolvieren. Getragen von vielen Zuschauern aus der Heimat, startete er das Rennen gut. Bei den ersten beiden Schießeinlagen kam er mit jeweils einem Schießfehler davon und lag auf Podestkurs. Im zweiten liegenden Anschlag, erwischte der Gosheimer Nachwuchsathlet eine schlechte Serie und ließ vier Scheiben stehen. Mit einer der schnellsten Laufzeiten und insgesamt sieben Fehlern (1/1/4/1), belegte er letztendlich den elften Platz.

Der Tagessieg ging an Max Barchewitz (SV Frankenhain) vor Tim Grotian (SC Mittenwald) und Simon Groß (SC Ruhpolding).

In der Jugendklasse 18 weiblich über zehn Kilometer konnte Julia Vogler ihre gute Form nur teilweise bestätigen. In der Loipe rief sie eine überzeugende Leistung ab, kam jedoch am Schießstand nicht an ihr normales Leistungsniveau heran. Mit zehn Schießfehlern (1/4/2/3) kam sie auf Rang 27. Den Tagessieg sicherte sich Lokalmatadorin Emily Behringer (SC Todtmoos) vor Anna Laube (WSV Oberhof) und Selina Kastl (SC Neubau).

In der Altersklasse J17 männlich über 11,5 Kilometer rief Simon Klaiber eine solide Schießleistung (2/1/0/2) ab und kam auf Platz 19. Auch in dieser Altersklasse ging der Tagessieg in den Schwarzwald. Fabian Kaskel (SC Totdnau) gewann vor Linus Maier (WSV Aschau) und Diogo Martins (SC Hinterzarten).

Im Sprintrennen der Junioren am Sonntag über zehn Kilometer zeigte Marvin Schumacher in der Loipe wiederum eine tolle Laufleistung. Am Schießstand verfehlte er drei Scheiben (1/2). Mit geringem Zeitabstand belegte er den guten siebten Platz. Der Tagessieg ging abermals an Max Barchewitz (SV Frankenhain) vor Florian Hollandt (SWV Goldlauter) und Simon Kaiser (WSV Oberhof).

Das Sprintrennen vom Sonntag bildete gleichzeitig den Abschluss der Junioren-WM-Qualifikation, die Marvin Schumacher knapp verpasste. Als Zweiter der Gesamtwertung im Deutschlandpokal bestehen jedoch noch alle Chancen für eine erfolgreiche Saisongestaltung.

In der Jugend 18 weiblich steigerte sich Julia Vogler zum Vortag und kam auf Rang 23. Mit vier Schießfehlern (2/2) war für diese Steigerung vor allem ihre gute Laufleistung verantwortlich. Der Tagessieg ging an Selina Kastl (SC Neubau). In der Jugend 17 männlich verfehlte Simon Klaiber vier Scheiben (3/1) und kam als 20. ins Ziel. Wie am Vortag gewann Fabian Kaskel (SC Todtnau).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen