Mädchen sollen ihre Stärken finden und ausbauen

Lesedauer: 2 Min
 Ihre Stärken finden und ausbauen wollten die Teilnehmerinnen des Seminars für Mädchen in Gosheim.
Ihre Stärken finden und ausbauen wollten die Teilnehmerinnen des Seminars für Mädchen in Gosheim. (Foto: Jugendreferat Heuberg)
Schwäbische Zeitung

Das Jugendreferat Heuberg hat in Kooperation mit dem Schömberger Jugendraum Checkpoint ein Mädchenseminar zum Thema „Ich bin stark – Ich kann das“ im Jugendhaus in Gosheim veranstaltet. Am Seminar haben laut Pressemitteilung zwölf Mädchen im Alter von zwölf bis 15 Jahren teilgenommen. Das Seminar war für die Mädchen aus den Heuberg-Gemeinden sowie Schömberg und Umgebung kostenlos.

Die Leitung hatten Katharina Haas vom Jugendreferat Heuberg und Lisa May vom Schömberger Kinder- und Jugendbüro. Beide sind beim Haus Nazareth, Sigmaringen, angestellt.

Inhalt des Seminars war es, die eigenen Grenzen kennenzulernen. Deshalb gab es für die Mädchen einen Selbstverteidigungskurs, angeleitet durch die „Kampfkunst Akademie“ in Dormettingen. Dabei sollten die Mädchen ihre eigenen Stärken finden und diese ausbauen, so die Mitteilung.

Der erste Seminartag klang mit einem Kinoabend aus. Der zweite Tag begann mit einem Frühstück, um sich für den Selbstverteidigungskurs zu stärken. Nach dem Mittagessen gestalteten die Teilnehmerinnen verschiedene Schlüsselanhänger und stellten gemeinsam ein Dessert her, dadurch konnten sich die Mädchen gegenseitig austauschen und sich besser kennenlernen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen