Laien fetzen den Zelluloidball übers Netz

Lesedauer: 2 Min
 Die Sieger: „TSG Schömberg“ mit Jürgen Kiener und Mario Lander, „Team Netzroller“ mit Ralf Mattes und Nicolas Schätzle und das
Die Sieger: „TSG Schömberg“ mit Jürgen Kiener und Mario Lander, „Team Netzroller“ mit Ralf Mattes und Nicolas Schätzle und das Siegerduo Jessica Stier und Gerd Reger (v.l.). (Foto: Richard Moosbrucker)
Richard Moosbrucker

Das Laienturnier des TTC Deilingen, das am Samstag anlässlich des 50-jährigen Jubiläums veranstaltet wurde, hat sich zu einem Renner entwickelt. Nicht weniger als 23 Mannschaften kämpften mit großem Einsatz um den Gesamtsieg.

Teams aus dem Deilinger Gemeinderat, den Deilinger Vereinen und auch private familiäre Mannschaften fetzten den Zelluloidball motiviert übers Netz.

Nachdem in der Gruppenphase die Spreu vom Weizen getrennt war, ging es in der Ko-Phase um alles oder nichts. Am Ende setzte sich das Familienduell aus Jessica Stier und ihrem Vater, Gerd Reger, im Finale gegen das Team „Netzroller“ mit Ralf Mattes und Nicolas Schätzle durch.

Auf dem dritten Platz landeten Jürgen Kiener und Mario Lander. Die Turnierleitung hatte Rudolf Schweizer, als Organisationschefin fungierte Jasmin Weinmann. Nach dem Endspiel zeigten die jüngsten Steppkes des TTC Deilingen im Rahmen einer kleinen Einlage ihr schon beachtliches Können. Besonders erfreulich aus der Sicht des Veranstalters war das große Zuschauerinteresse während des Turniers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen