„Kräht der Gockel auf dem Mist ...“

Lesedauer: 3 Min
Judith Engst (hinten) erklärt den Kindern, wie das Wetter entsteht.
Judith Engst (hinten) erklärt den Kindern, wie das Wetter entsteht. (Foto: Volkmar Hoffmann)
Volkmar Hoffmann

Es war ein spannendes, interessantes Thema, das Judith Engst im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Böttingen in der Schule fachkundig vorgetragen hat. Sie präsentierte, unterstützt mit Powerpoint, in verständlicher Sprache das unterschiedliche Wetter, das mit Sonne, Luft und Wasser zu tun hat.

Sechs Mädchen – Ivonne, Paula, Emma, Kira, Caroline, Anika – und der kleine Junge Konstantin nahmen im Schulraum Platz. Das Lieblingswetter der Mädchen war natürlich Sonne mit und ohne Wolken. Nur beim kleinen Konstantin ist Schnee im Winter sein Lieblingswetter – „da kann ich eine Schneeballschlacht machen“.

Der Hahn, der Tag-Kündiger

Aber wie entsteht Wetter? Und warum gibt es einen Wetterhahn? Der Hahn, auch als christliches Symbol, ist der Tag-Kündiger, erklärte Engst den Kindern, und stehe für wach sein und wach werden. Mit dem Hahn als Windfahne kann man bestimmen, woher der Wind kommt, ob es schönes oder weniger schönes Wetter gibt. Im Osten gibt es anders als im Westen kein Meer, das mit den Wolken Feuchtigkeit mitbringt. Durch Sonnenwärme verdunsten gewaltige Wassermassen und steigen als Wasserdampf in den Himmel und bilden dort Tröpfchen. Also ist eine Wolke eine Ansammlung von Wassertröpfchen.

Man unterscheidet verschiedene Wolkenarten, erklärte Judith Engst: Die Schönwetterwolken sind die weißen Haufenwolken, die Fransenwolken mit Eiskristallen. Dann gibt es noch die Schäfchenwolken, die sich zu Gewitterwolken bilden. und die Ambosswolken, die Platzregen oder Hagel mitbringen. Sehr interessant erzählte die Diplomforstwirtin in bildhafter Sprache wie Hagel entsteht.

Große Aufmerksamkeit der Kindern erhielt auch die Erklärung der Entstehung von Blitz und Gewitter sowie eines faszinierenden Regenbogens, der erscheint, wenn sich das Sonnenlicht in den Regentropfen bricht. Und die Farben des Regenbogens sind auch die Lieblingsfarben, mit denen die Kinder gerne malen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen