Kinder bauen sich ein E-Auto

Lesedauer: 2 Min
rm

Unter dem Motto „Bau eines Elektroautos“ hat eine Aktion im Kinderferienprogramm bei der Firma Häring in Bubsheim stattgefunden. „Morgen beginnt heute“ – stand auf den T-Shirts der Paten des Ferienprogramms der Firma Häring – und sie trafen damit das Thema der Aktion.

Die sechs- bis zehnjährigen Kinder bauten mit den Betreuern und unter Aufsicht von Markus Schreijäg Aluminium-Flitzer mit Elektroantrieb.

Die Auszubildenden zeigten den Kindern zunächst, wie Einzelteile mit CNC-Maschinen, das sind computergesteuerte Metallbearbeitungsmaschinen, oder mit normalen Fräsmaschinen aus Alu-Blöcken herausgefräst, -gesägt oder -gedreht werden.

Dabei konnten die Kinder Einblicke in die Metallbearbeitung gewinnen, die höchste Präzision verlangt. Unter der fachkundigen Anleitung ihrer Paten schraubten sie die Renner zusammen.

Nur das Dach der Fahrzeuge stellten die Kinder aus Pappkarton selbst her und gestalteten sie nach ihren eigenen Vorstellungen. Die Anschlüsse für den batteriegetriebenen Elektromotor durften sie selbst verlöten.

Am Ende kamen profimäßige Fahrzeuge heraus, die die Kinder später auf einen Renn-Parcours schicken durften. Der „Rainbow-Fire“ von Julia Huber hatte beim Rennen die Nase vorn. Alle waren glücklich, ein tolles Gefährt mitnehmen zu dürfen. Die älteren Jahrgänge sollten denselben Typ bauen und dabei mehr selbst Hand anlegen – davon waren sie begeistert: Vielleicht hat an diesem Tag ihre Zukunft schon begonnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen