Jugendtreff organisiert Rockkonzert

Lesedauer: 6 Min

 Filiale Süd rockten in der Böttinger Mehrzweckhalle.
Filiale Süd rockten in der Böttinger Mehrzweckhalle. (Foto: Klaus Flad)
Klaus Flad

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat der Böttinger Jugendtreff in der Nacht zum Tag der deutschen Einheit die Gruppe Filiale Süd verpflichtet. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern kamen in die Mehrzweckhalle und feierten. Bei den Vorbereitungen kam der Zusammenhalt im Verein und in der Gemeinde Böttingen zum Ausdruck.

Der 19-jährige Vorsitzende Sebastian Preißer ist stolz auf den Teamgeist und die Leistung der erst im Februar dieses Jahres nahezu komplett neu gewählten Führungsmannschaft. Auch im Gespräch mit einzelnen Eltern und dem Umfeld der Vereinsmitglieder ist zu erfahren, dass sich die jungen Leute kräftig ins Zeug gelegt haben, um ihren Wunsch, eine Musikveranstaltung mit Filiale Süd durchzuführen, zu realisieren.

Zusammengefasst könnte man es so formulieren: Das neue Vorstandsgremium war noch unerfahren bei der Umsetzung seines Wunschs, anlässlich des 20-jährigen Vereinsbestehens ein Musikkonzert in der Böttinger Festhalle zu organisieren. Die junge Mannschaft war sich anfangs nicht so richtig bewusst, welche Arbeit mit der Realisierung auf sie zukommen würde. Einmal geplant kam ein Rückzieher nicht mehr infrage, und so sind die jungen Leute an der selbst gestellten und anfangs vielleicht etwas großen Aufgabe gewachsen. Dies ist nicht zuletzt auf die gute Unterstützung durch das Umfeld und andere Böttinger Vereine zurückzuführen.

Chartssongs und Klassiker

Dass es sich gelohnt hat, zeigte sich am Veranstaltungsabend: Bereits die Gruppe Defender schaffte es als Opener, die zahlreichen Gäste bestens auf den rockigen Partyabend einzustimmen. Mit ihrem Slogan „A Shot of Rock“ (ein Schuss Rock) versprach Filiale Süd als Hauptact nicht zu viel. Standen anfangs die meisten Gäste noch dicht gedrängt in der hinteren Hallenhälfte, so füllte sich der vordere Bereich, wenn auch zunächst etwas zögerlich, nach und nach immer mehr. Mit ihren Songs aus Rock, Pop und Charts sowie mit Evergreens hatte die Partyband die Gäste dann auf ihrer Seite, und viele tanzten zu ihren Klängen.

Zu den Gästen zählten neben Jugendlichen und Heranwachsenden aus Nah und Fern unter anderem auch Bürgermeister Benedikt Buggle sowie einige Gemeinderäte, Eltern und Verwandte der aktuellen Mitglieder des Jugendtreffs, sowie einige Gründungsmitglieder und zahlreiche Böttinger Einwohner.

Die Geschichte des Jugendtreffs

Der Gründung des Böttinger Jugendtreffs lag der Wunsch der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zugrunde, ihre Interessen auszutauschen und sich regelmäßig zum geselligen Zusammensein zu treffen. Bevor sich die Böttinger Jugend zu einem Verein zusammenfand, stand im Spaichinger Weg ein ausgedienter Bauwagen, in welchem man sich regelmäßig traf. Die Gemeindeverwaltung erkannte, dass dies keine dauerhafte Lösung sein konnte, und so entschloss man sich, am selben Platz einen Jugendtreff zu bauen. Zusammen mit der Gemeinde und freiwilligen Helfern hat die Jugend in viereinhalbjähriger Bauzeit das Gebäude aufgebaut.

Schon im Mai 1996 hatten 24 junge Leute den Verein mit dem Namen „Jugendtreff Böttingen“ gegründet. Nachdem sich die Arbeiten am Vereinsraum immer weiter verzögerten, ging das Interesse am Vereinsleben zurück. Da seit der Gründungsversammlung keine Versammlung abgehalten wurde, war rechtlich die Existenz des Vereins beendet. Am 8. Dezember 1998 fand eine zweite Vereinsgründung statt, bei der 22 junge Leute dem Verein beitraten. Erster Vorsitzender wurde Jörg Mattes. Das Anliegen des Vereins ist es, das Zusammenleben der Jugendlichen in verschiedenen Altersstufen zu fördern. Ihnen soll die Möglichkeit geboten werden, sich ohne finanziellen Aufwand in geselliger Runde mit Gleichgesinnten zu treffen. Neben der Organisation von Silvester- und anderen Partys sowie regelmäßigen Events auch sportlicher Art beteiligt sich der Verein auch am kulturellen Leben. So ließ man die Tradition des jährlichen Maibaumsetzens wieder aufleben. Der Verein zählte Anfang 2018 91 Mitglieder. Alle Gründungsmitglieder stehen auch heute noch im Mitgliederverzeichnis.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen