Jahreshauptversammlung des OGV Mahlstetten

 Von links: Claudia Aicher, Ute Zobel, Hans Weber, Erika Schutzbach, Julia Schönberger, Fritz Aicher, Gaby Aicher, Patricia Will
Von links: Claudia Aicher, Ute Zobel, Hans Weber, Erika Schutzbach, Julia Schönberger, Fritz Aicher, Gaby Aicher, Patricia Will und Bianca Müller. (Foto: Maria Münch)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Der Obst- und Gartenbauverein Mahlstetten hat zur Jahreshauptversammlung für die Vereinsjahre 2020/2021 eingeladen. Die zweite Vorsitzende Gaby Aicher begrüßte den überschaubaren Kreis aus Mitgliedern, Hans Weber, den Vorsitzenden des Kreisverbandes sowie Bürgermeisterstellvertreter Stefan Schutzbach. Nach dem Totengedenken ging es in die Tagesordnung über. Gaby Aicher informierte, dass Informationen, Ehrungen und Wahlen im Nachhinein für die vergangenen beiden Jahre ausgetragen werden. Infos zum aktuellen Vereinsjahr werde auf den Punkt „Verschiedenes“ gelegt.

Die Berichterstattungen der Schriftführerin Julia Schönberger, die Darlegungen der Kassiererin Claudia Aicher, wurden für beide Vereinsjahre gesondert getätigt. Ute Zobel bestätigte in ihrem Amt als Kassenprüferin für beide Jahre hervorragende Kassenführung. Die Entlastung für die entsprechenden Jahre nahm Stefan Schutzbach vor.

Die gesamten Ehrungen nahm Hans Weber in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kreisverbandes vor. Geehrt wurden für zehn Jahre: Bianca Müller (anwesend), Beatrice Hafner, Claudia Sauter, Alexandra Specker (jeweils abwesend). Eine Anstecknadel in Form eines bronzenen Bäumchens vom Kreisverband und ein Blumengebinde des OGV Mahlstetten wurde übergeben. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Ute Zobel, Fritz Aicher Blumengebinde und eine Anstecknadel in Form eines silbernen Bäumchens. Den nicht Anwesenden Beate Aicher, Gudrun Schäfer, Leopold Sauter und Anneliese Schutzbach sollen die Anerkennungssymbole überbracht werden.

40 Jahre dem Verein zugehörig ist Norbert Schutzbach. Erika Schutzbach nahm Urkunde, Präsent und die Anstecknadel in Form eines goldenen Bäumchens in Empfang. Patricia Will wurde der goldene Apfel für 15-jährige und Bianca Müller der silberne Apfel für zehn Jahre Funktionstätigkeit überreicht.

Am Ende der Hauptversammlung hatte die zweite Vorsitzende Gaby Aicher die traurige Aufgabe, über die voraussichtlich bevorstehende Auflösung des Vereins zu informieren. Seit Jahren ist der Obst- und Gartenbauverein auf der Suche nach einem Vorsitzenden. Nun ist angedacht, am 7. Oktober die Generalversammlung für das Jahr 2022 abzuhalten. Hier werden erneut Wahlen für verschiedene Funktionärsposten stattfinden. Sollte sich bis dahin niemand für die Vorstandschaft gefunden worden, wird der Verein nicht umhin kommen, die Auflösung zu veranlassen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie