Die Polizei geht davon aus, die Ursache eines Wohnhausbrands in Balingen-Engstlatt ermittelt zu haben.
Die Polizei geht davon aus, die Ursache eines Wohnhausbrands in Balingen-Engstlatt ermittelt zu haben. (Foto: Symbol: dpa)

Mit hoher Wahrscheinlichkeit war nicht ausgeglühte Asche die Ursache für den Gebäudebrand am vergangenen Dienstag in der Selhofstraße in Balingen-Engstlatt (wir haben berichtet). Davon geht die Polizei nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen aus.

Wie bereits berichtet, geriet in der Nacht zum Dienstag die an das Wohnhaus angebaute Scheune in Brand. Das Feuer griff auf das Haus über und richtete einen hohen Sachschaden an.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei spricht Vieles dafür, dass entsorgte Asche aus einem Holzvergaserofen den Brand verursachte. Bei der Besichtigung des Brandortes konnte die Brandbruchstelle in der Scheune gut lokalisiert werden. In diesem Bereich stand die abgebrannte Restmülltonne, in die am Montag noch Aschereste aus dem genannten Ofen entsorgt wurde. Anhaltspunkte für andere Brandursachen fehlen, so die Polizei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen