Gosheimer Senioren feiern eine sportliche Fasnet

Lesedauer: 2 Min
 Das mehrstündige Programm der Gosheimer Seniorenfasnet war ganz auf das Motto„Sport und Gesundheit“ abgestellt.
Das mehrstündige Programm der Gosheimer Seniorenfasnet war ganz auf das Motto„Sport und Gesundheit“ abgestellt. (Foto: pm)
Schwäbische Zeitung

Der närrisch geschmückte Saal im Gosheimer Gemeindehaus ist mal wieder bis auf den letzten Platz gefüllt gewesen, als die Senioren dort jüngst ihre traditionelle Fasnacht gefeiert haben. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Sport und Gesundheit“.

Alle Programmpunkte waren auf das Motto abgestimmt. Nach einer entsprechend sportlich gehaltenen Begrüßung durch Heidi Hermle stimmte der Musikant Franz Bender mit dem bekannten Gosheimer Fasnachtslied ein.

Schwimmende Frauen des Kirchengemeinderats

Danach folgte ein witzig gestimmter Vortrag zweier Frauen, die sich über die alltäglich plagenden Schmerzen unterhielten. Die Seniorengymnastikgruppe des DRK, unter Leitung von Elisabeth Wenzler, unterhielten mit einer Tanz- sowie einem rhythmischen Liedervortrag.

Die Frauen des Kirchengemeinderates verwandelten den Saal in ein großes Schwimmbecken und führten ein gelungenes Wasserballett auf. Es folgten Gesangseinlagen und ein Sketch zweier figurbewusster sportlicher Frauen, die nach Problemlösungen suchten und davon berichteten.

Am Schluss des mehrstündigen Programms führten die „Kleinsten“ der Narrenzunft noch den Narrentanz auf. Mit einem Vesper wurde der schöne Fasnachtsmittag abgerundet.

Neben den Mitwirkenden Petra und Heidi Hermle, Maria Weber, Silvia Stehle und Regina Schmidberger waren auch das Küchenpersonal, die Bedienungen und Wolfgang Hermle als Organisator aktiv.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen