Friedrich und Rapp laufen allen davon

Lesedauer: 3 Min
 Schon kurz nach dem Start des Fossoliuslaufes in führender Position: Simon Friedrich (209), Gabriel Kammerer (264), Valentin Kl
Schon kurz nach dem Start des Fossoliuslaufes in führender Position: Simon Friedrich (209), Gabriel Kammerer (264), Valentin Klüppel (268) und Moritz Buhl (212). (Foto: Richard Moosbrucker)
Richard Moosbrucker

Weitere Ergebnisse des Fossiliuslaufes unter

ww.fossiliuslauf.sc-wehingen.de

Ein Fossiliuslauf mit Familienanschluss ist über die strahlend-herbstliche Naturstrecke des Heubergs bei der Wehinger Skihütte geflimmert. Steigende Teilnehmerzahlen und eine gute Publikumsresonanz ließen den Lauf zu einem attraktiven Sport-Event wachsen. Horst Weible vom Skiclub Wehingen, der die organisatorischen Fäden in der Hand hielt und die Läufe aktuell moderierte, zeigte sich sehr zufrieden.

Beim vorletzten Lauf der Silberdistel-Albcup-Serie fielen mit den Siegen von Simon Friedrich vom TSV Straßberg bei den Männern und Ricarda Rapp vom TSV Stetten a.k.M gewisse Vorentscheidungen in der Gesamtwertung. Die endgültige Entscheidung fällt am 14. Oktober beim Lemberglauf des Skiclubs Gosheim. Bester Teilnehmer aus dem Kreis Tuttlingen war Marcel Heinz vom TV Wehingen. Bei den Damen war Ulrike Knoll vom TSF Tuttlingen beste Läuferin.

Die größte Mannschaft stellte die Realschule Gosheim-Wehingen, vor dem Team der Gewatec mit „Leithirsch“ Matthias Walz und der immer regelmäßig teilnehmenden, kleinen Grundschule Deilingen. Interessant und abwechslungsreich waren die einzelnen Läufe auch deshalb, weil sie einer Altersgruppe von drei bis über 80 Jahren die Möglichkeit boten, ihre Leistungsstärke unter Beweis zu stellen. Für die Sieger gab es die begehrten Fossiliuspokale, die eigens für diese Veranstaltung kreiert wurden.

Hauptlauf männlich: 1. Simon Friedrich (TSV Straßberg) 42.49 Minuten, 2. Gabriel Kammerer (SV Irslingen) 44.20, 3. Moritz Buhl (TSV Straßberg) 44.53, 4. Marcel Heinz (TV Wehingen) 45.10, 5. Rainer Bernhard (GEKO Racing) 46.09, 6. Valentin Klüppel (TSF Tuttlingen) 47.62, 7. Harry Strobel (LG Steinlach Zollern) 48.59, 8. René Denhof (TSV Rottweil) 49.16, 9. Simon Schneider (TSF Tuttlingen) 49.22.

Hauptlauf weiblich: 1. Ricarda Rapp (TSV Stetten a.k.M.) 49.50, 2. Ellen Hermle (SV Waldkirch) 50.40, 3. Franziska Netzer (TG Schömberg) 54.51, 4. Gudrun Schmidgail (TSV Trochtelfingen) 55.24, 5. Christiane Eisengräber 56.01, 6. Ulrike Knoll (TSF Tuttlingen) 56.25, 7. Sarah Uttenweiler (TSV Dotternhausen) 57.11, 8. Sonja Hermle (SV Waldkirch) 58.13, 9. Maike Hermle (SC Gosheim) 58.28, 10. Hanna Müller (TSV Rottweil) 58.38.

Jedermannlauf weiblich: Lea Grewin (TV Gosheim) 29.39 Minuten, 2. Silvia Steiner (TSF Tuttlingen) 31.32, 3. Martina Kucharowa (Gewatec) 43.57.

Jedermannlauf männlich: 1. Manuel Brendle (Sommerbiathlon SV Empfingen) 22.53, 2. Thomas Roser (V Reichenau) 25.11, 3. Ralf Brändle (Sommerbiathlon SV Empfingen) 25.48, 4. Denis Bock (Sommerbiathlon SV Empfingen) 29.19, 5. Reiner Lutz (Kunterbuntes Laufteam) 30.44.

Weitere Ergebnisse des Fossiliuslaufes unter

ww.fossiliuslauf.sc-wehingen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen