Fanfarenzug erwartet ein ereignisreiches Jahr

Lesedauer: 3 Min
Die neu gewählten und geehrten aktiven Mitglieder des Fanfarenzuges mit Vorstand Gimpl und Tambourmajor Stefan Amsel.
Die neu gewählten und geehrten aktiven Mitglieder des Fanfarenzuges mit Vorstand Gimpl und Tambourmajor Stefan Amsel. (Foto: Moosbrucker)

Bernd Gimpl als erster Vorsitzender des Wehinger Fanfarenzugs hat im Rahmen des Wagenbauerfests die vergangene Saison bilanziert. Der Fanfarenzug habe sich 63 mal zu Proben getroffen und 17 Auftritte absolviert.

Als festliche Aktivitäts-Höhepunkte zählte Gimpl das erfolgreiche Frühlingsfest mit den „Dirndlknackern“ und die Mitwirkung am Wehinger Wintermarkt und dem Weihnachtsmarkt auf. Ein ereignisreiches Jahr stehe bevor. So wirke man erstmals bei einem Zunftabend im französischen Schittigheim mit, probe jetzt schon für das traditionelle Viererkonzert in Aach, freue sich auch schon auf das große Jahreskonzert der „Acabellas“ und wirke auch beim 50-jährigen Jubiläum der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen Wehingen und St. Berthevin und dem Wehinger Straßenfest mit. Im Herbst soll bei traditionellen „Fascht scho-Oktoberfest“ auch das 45-jährige Jubiläum des Fanfarenzuges gefeiert werden. Neu in der Vorstandschaft sei Kassiererin Sarah Schnekenburger, die das Amt nach 7 Jahren von David Schüppel übernommen habe. Uwe Giese sei ebenfalls neu in den Ausschuss aufgenommen worden. Mit Jonas Häring habe man auch einen Nachfolger von Marco Heyer im Amt des Chronisten gewinnen können. Besonderen Dank richtete Gimpl an Martin Döring, der seit 20 Jahren aktiv im Ausschuss mitwirke.

Probenbesuch ist nicht zufriedenstellend

Mit dem Probenbesuch zeigte sich Gimpl nicht ganz zufrieden. Dieser sei von 68,5 auf 66,4 Prozent gesunken. Zu den fleißigsten Probenbesuchern zählten Stefan Amsel und Marco Heyer. Für 30-jährige aktive Mitgliedschaft konnte Gimpl noch Jürgen Hoffmann ehren. Auf 15 Jahre bringt es Uwe Giese, Jens Bauser ist seit zehn Jahren aktiv im Fanfarenzug. Mit Worten des Dankes an die Narrenzunft schloss Gimpl seinen Jahresbericht ab.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen