Einmal im Monat ist Tanz

Lesedauer: 2 Min
Tanzen macht glücklich.
Tanzen macht glücklich. (Foto: Themen- Frank Steltner)
anneh

Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich die Senioren, eben „die einfach zu früh Geborenen“ zum Tanz im Gasthaus Krone Gosheim. 32 Senioren tanzten beim Novembertermin trotz Spazier- oder Wanderwetters zu den Klängen von Alleinunterhalter Franz Bender zu bekannten Melodien.

Roy Blacks „Ganz in Weiß“ ließ bei vielen schöne Erinnerungen aufkommen, Freddy Quinn gehört zum Reportoire. Einen Walzer zu tanzen, der dann in eine Polka mit Schunkeln und Klatschen rüberführt, und viele bekannte Lieder ließen den Nachmittag zum Erlebnis werden: Tanzen ist ein Bewegungssport der glücklich machen kann.

Er fördert die Kondition sowie Koordination und Reaktion sowie das eigene Körpergefühl. Die rhytmische Bewegung ist ebenso wichtig und stärkt dadurch den ganzen Körper. Das spürten die Teilneher dann am eigenen Leib.

Im Advent gehört Kaffee und Kuchen traditionell dazu. Hier ist der nächste Termin am Dienstag, 10. Dezember, ab 14 Uhr.

Seit 1999 gibt es diesen Nachmittag, der aus der Idee entstand, etwas tolles im Ruhestand zu machen – zuerst tanzte man nach Schallplatten und Kassetten, bevor dann ein Alleinunterhalter engagiert wurde.

Es ist eine lose, unabhängige Gruppe – Tänzerinnen und Tänzer kommen unter anderem von Alpirsbach, Deisslingen, Spaichingen, Trossingen, Wehingen, Gosheim. Zum ersten Mal war auch am Dienstag ein Paar aus Obernheim da.

Zu Spitzenzeiten waren es 70 oder 80 Personen, die einen schönen Nachmittag erleben konnten. Neue sind immer willkommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen