E-Bike-Fahrer stürzt auf Gefällstrecke

Lesedauer: 2 Min
 Ein E-Bike-Fahrer stürzte bei Obernheim.
Ein E-Bike-Fahrer stürzte bei Obernheim. (Foto: Marcus Fahrer)
Schwäbische Zeitung

Auf der Verbindungsstraße bei der Obernheimer Motocrossstrecke ist am Dienstagabend ein 69-jähriger E-Bike-Fahrer gestürzt. Dabei verletzte er sich.

Der Mann fuhr laut Polizei gegen 18.20 Uhr hinter seiner Frau die Gefällstrecke Richtung Obernheim hinunter. Aus bisher unbekannter Ursache blockierte das Hinterrad des E-Bikes und zeichnete eine zehn Meter lange Blockierspur auf den Weg. Das Fahrrad stellte sich quer, der 69-Jährige stürzte. Beim Aufschlagen brach der getragene Schutzhelm des Mannes in zwei Teile. Trotz des schweren Sturzes erlitt er keine schwereren Verletzungen. Ein Rettungsteam kümmerte sich um ihn und brachte den 69-Jährigen ins Krankenhaus. Das Fahrrad wurde erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Unfallermittler vom Polizeirevier Albstadt schauten sich das Fahrrad nach dem Unfall an und stellten fest, dass es technisch einwandfrei war, so die Polizei. Warum die Hinterradbremse letztendlich „zumachte“, blieb bisher unklar. Auch der Gestürzte hatte dafür keine Erklärung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen