Dehnen hält im Alter fit

Lesedauer: 3 Min
 Denen gefällt`s beim Dehnen: die Freitagsturner des TV Wehingen.
Denen gefällt`s beim Dehnen: die Freitagsturner des TV Wehingen. (Foto: Edi Moosbrucker)
Richard Moosbrucker

Nicht alle sind glücklich, wenn in der Zeitung etwas von den „Wehinger Ranzenturnern“ steht. Es stimmt ja auch gar nicht, denn die meisten der Teilnehmer am allwöchentlichen Freitagsturnen verfügen gar nicht über einen Körperteil, der etwas abwertend die Bauchwölbung der Turner in den Vordergrund stellt. Nennen wir sie also Freitagsturner.

Eben diese kommen jeden Freitag ab 20.15 Uhr in die Turnhalle bei der Schlossbergschule, um sich fit zu halten. Altersbedingt aber wird es immer schwieriger, dieses Ziel zu erreichen. So hat man sich in den eigenen Reihen Gedanken gemacht, wie man das Freitagstraining verbessern könnte.

Egon Walz, ein Turner alten Zuschnitts und gerade in den Rentenstand eingetreten, hat in Wolfgang Weger einen Fitness-Spezialist gebeten, einmal in die Turnstunde zu kommen, um gemeinsam mit seinen Turnerfreunden eine „Dehnungsstrategie“ zu entwickeln. Der langjährige Kicker und Trainer im TV Wehingen hat sich im fortgeschrittenen Alter ein umfangreiches Wissen angeeignet, das er nun den Freitagsturnern weitergeben will.

Das Zauberwort heißt „Dehnung, Dehnung, Dehnung!“ Seiner Überzeugung nach – und da steht er, weiß Gott, nicht alleine – ist für alle sportlichen Aktivitäten eine vorhergehende Dehnung der Muskelgruppen im Körper notwendig. Jahrelang ist dies bei den Freitagsturnern etwas zu kurz gekommen. Jetzt aber haben sie entdeckt, wie wichtig das Dehnungsprogramm ist, bevor man zum traditionellen Faustball übergeht. Man fühlt sich fitter und die Verletzungsgefahr ist nahezu ausgeschaltet.

So macht das Spiel mit dem Ball über das Netz noch mehr Spaß als sonst. Die Teilnehmer wollen dies in Zukunft beachten und mit Wolfgang Weger weiter ins Wochenende dehnen. Dazu laden sie aber auch jederzeit interessierte Hobbysportler jeglichen Alters ein. Wer also Lust hat, da einmal reinzuschnuppern, der darf gerne jeden Freitag um 20.15 Uhr in die Turnhalle kommen, mitdehnen und mitspielen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen