Chor präsentiert Chronik zum Jubiläum

Lesedauer: 2 Min
 Präsentieren die Chonik: (von links) Martin Pfeffer, Roland Hentschel, Hartmut Landbeck, Erich Wellenzohn, Michael A.C. Ashcrof
Präsentieren die Chonik: (von links) Martin Pfeffer, Roland Hentschel, Hartmut Landbeck, Erich Wellenzohn, Michael A.C. Ashcroft, Antonio DeRossi (Obmann der Schiedsrichtergruppe Zollernalb), Helmut Miller (Ehrenpräsident Chorverband Zollernalb), Elisabeth Rebmann-Speier, Hermann-Josef Speier. (Foto: Schiedsrichterchor)
Schwäbische Zeitung

Der Schiedsrichterchor Zollernalb hat seine Chronik zum 50-jährigen Bestehen vorgestellt. Am Sonntag, 27. Oktober, wird der Schiedsrichterchor sein Jubiläumskonzert unter dem Motto „Lieder aus fünf Jahrzehnten“ in der Balinger Stadthalle haben, Beginn ist um 18 Uhr. Jeder Konzertbesucher erhält kostenlos eine Chronik.

Aus einer Laune heraus wurde der Chor gegründet, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein paar Schiedsrichter von der Schiedsrichtervereinigung Hechingen kamen auf Initiative des damaligen Schiedsrichterobmanns Josef Pfister zusammen. Er sei bis zu seinem Tod aktives Mitglied gewesen und habe den Chor maßgeblich mitgeprägt. Aktuell gibt es im Chor noch ein Gründungsmitglied, Martin Pfeffer. Die 31 Sänger unter musikalischer Leitung von Ursula Riehm seien stolz, diesem besonderen Chor angehören zu können.

Erich Wellenzohn, Vorsitzender des Schiedsrichterchors Zollernalb, hieß die Gäste im Zollernschloss Balingen willkommen und war angetan über die Resonanz. Helmut Reitemann (Oberbürgermeister der Stadt Balingen), Michael A.C. Ashcroft (Präsident Chorverband Zollernalb) und Hartmut Landbeck (Schiedsrichterausbilder) würdigten in ihren Ansprachen die enormen Leistungen, die dieser Chor an den Tag lege, und zeigten sich erfreut über die Chronik, die beim Chor zu kaufen ist.

Hermann-Josef Speier stellte nach zwei Liedvorträgen des Chors die Chronik vor. In Zusammenarbeit mit seiner Frau Elisabeth präsentierte er über Beamer die Inhalte des Buchs. So konnte Speier viele Bilder und Berichte zeigen. Interessante Chorreisen mit Kanada und der Ukraine als Höhepunkte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen