Betreuungszeiten der Krippengruppe reduzieren sich möglicherweise

Lesedauer: 4 Min
 Bürgermeister Helmut Götz (links) verabschiedete Revierleiter Torsten Weis.
Bürgermeister Helmut Götz (links) verabschiedete Revierleiter Torsten Weis. (Foto: Gemeinde Mahlstetten)
Schwäbische Zeitung

Im Mahlstettener Kindergarten bleibt es bei einer Regelgruppe und einer Krippengruppe. Die Platzzahlen seien völlig ausreichend, hieß es im Gemeinderat. Geprüft werde, ob der Betreuungsumfang der Krippengruppe bei Einführung einer Öffnungszeit nur an den Vormittagen und gleichzeitiger Reduzierung des Elternbeitrags zum 1. März angepasst werden soll.

Denkbar wäre laut Pressemitteilung eine Öffnungszeit von 7 bis 13 Uhr bei einer Gebühr für das erste Kind einer Familie von 235 Euro pro Monat. „Dazu wäre aber eine neue Betriebserlaubnis sowie eventuell eine Änderung der Personalausstattung notwendig.“ Sollte eine Änderung in der Krippe von der Fachberatung empfohlen werden, sollen zunächst die betroffenen Eltern um eine verbindliche Aussage gebeten bzw. zur Anmeldung aufgefordert werden. „Leider waren schon mehrfach aufgrund Forderungen der Eltern Veränderungen der Gruppen mit großem Aufwand betrieben worden, was letztlich nicht oder kaum in Anspruch genommen worden war.“ Das Ganze habe die Gemeinde viel Geld gekostet, so die Mitteilung.

Bürgermeister Helmut Götz berichtete, dass beim Schafstall die Planung mit Abwasseranschluss, Trinkwasserbrunnen, Löschwasserzisterne und Frischwasseranschluss fertiggestellt sei. Mit den Verantwortlichen des Kleintierzuchtvereins sei festgelegt worden, welche Arbeiten im Gebäude in Eigenleistung durch den Verein in Angriff genommen werden können.

Fabian Specker als SC-Vorsitzender berichtete, dass nach Vorarbeiten durch Bauhof und Kindergarten durch ihn und den SV-Vorsitzenden Ralf Schutzbach Ordnung geschaffen worden sei bei der Sportgerätelagerung in der Mehrzweckhalle. Insofern würden die benötigten 20 Gymnastikmatten und der Turn-Kasten nun bestellt. Die Mehrzweckhalle soll ihre Bezeichnung behalten, so die Mitteilung. Eine Namensgebung wurde auch aufgrund des damit verbundenen Aufwands wie Änderung der Beschilderung, aller Formulare, der Homepage nicht für notwendig erachtet.

Laut Statistischem Landesamt hatte Mahlstetten Ende 2019 805 Einwohner, ein Jahr zuvor waren es noch 819. Diese teilen sich auf in 431 (421) männliche und 374 (398) weibliche Personen. 57 Einwohner sind ausländischer Staatsangehörigkeit, darunter 43 (42) EU-Bürger und 14 (25) Nicht-EU-Bürger.

Im Rahmen der Gemeinderatsitzung wurde Revierleiter Torsten Weis verabschiedet. Er verlässt das Forstrevier Böttingen-Mahlstetten Mitte Februar in Richtung seiner Heimat im Schwarzwald und hilft dann noch tageweise aus, bis die Stelle wieder besetzt ist, so die Mitteilung. Weis war für das Revier ab 2014 zuständig, ebenso für die Forstbetriebsgemeinschaft. Er habe großen Wert auf die Verbesserung der Infrastruktur gelegt, so durch Wegeerschließung und -instandhaltung, Wegeaufhiebe und die Schaffung von Polderlagerplätzen. Eine der größten Herausforderungen war die Bewältigung der Schneebruchkatastrophe im Januar 2019.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen