Angelverein Wehingen verjüngt sich weiter

Lesedauer: 4 Min
 Die junge Mannschaft des Angelvereins Wehingen.
Die junge Mannschaft des Angelvereins Wehingen. (Foto: Moosbrucker)

Beim Angelverein Wehingen, der durch ein sehr junges Team geführt wird, ist die Welt und auch ihr Wässerchen im Wehinger Angelsee voll in Ordnung. Dies wurde bei der gemütlichen Generalversammlung Freitagabend in der Fischerhütte deutlich. Manuel Schnekenburger, der seit zwei Jahren im Amt ist, wurde einstimmig als erster Vorsitzender im Amte bestätigt.

Gleiches gilt für Schriftführer Thomas Steiner, Gewässerwart Hubert Hafen und die Ausschussmitglieder Uli Rentschler, Manuel Flock und Niklas Ruf.

Schnekenburger streifte kurz die Höhepunkte des vergangenen Jahres, zu denen, neben den üblichen Aktionen, wieder das Seenachtsfest und die Hüttenaktion an Christi Himmelfahrt gehörten. Neu im Programm war erstmals eine Fischerprüfung, die vom Angelverein organisiert wurde und auf eine sehr positive Resonanz gestoßen sei, meinte Schnekenburger. Thomas Steiner rekapitulierte als Schriftführer das vergangene Jahr in Wort und Bild. Kassierer Konrad Häring stellte einen soliden Haushalt vor, der am Ende, trotz der Investitionen, einen Überschuss vorweisen konnte.

Hubert Hafen stellte als Gewässerwart „keine besonderen Vorkommnisse“ fest, lobte die Wasserqualität, bemängelte aber die etwas schleppende Abgabe von Fanglisten. Der Besatz des Angelsees sei gut und mit Forellen wieder aufgefrischt worden. Dieses Jahr wolle man wieder Zander und Karpfen einbringen. Weiterhin empfahl Hafen seinen Vereinskollegen, ihr Anglerglück auch einmal in den Fließgewässern zu versuchen. Tageskarten könnten bei ihm erworben werden.

Als neue, aktive Mitglieder wurden Silas Häring, Marc Ulber, Raffael Röttinger, Uwe Kopf und Andreas Junker aufgenommen. Anträge auf aktive Mitgliedschaft wurden von Nico Specker, Jörg Klaiber, Manuel Flock, Jonas Häring und Thomas Steiner genehmigt.

Auch in diesem Jahr, so Schnekenburger, soll wieder eine Sportfischerprüfung durchgeführt werden. Verhandlungen hierfür seien im Laufen. Allerdings müsse das traditionelle Seenachtsfest zugunsten des Wehinger Straßenfestes ausfallen.

Bürgermeister Gerhard Reichegger bedankte sich bei den Verantwortlichen für das aktive Vereinsleben. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass so viele junge Mitglieder dazu gekommen seien. Anton Rees präsentierte eine kurze Photo-Schau, die den Bau der Fischerhütte von den Anfängen bis heute dokumentierte. Am Ende der Versammlung durften die Mitglieder noch einen bildhaften Jahresrückblick genießen, bevor Chefkoch Hannes Pfeffer zum traditionellen Menü einlud.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen