Albverein Wehingen schaut auf das Jahr zurück

Lesedauer: 3 Min
 Robert Walz und Heide Pflug wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Albverein Wehingen geehrt. Nicht im Bild sind Theo
Robert Walz und Heide Pflug wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Albverein Wehingen geehrt. Nicht im Bild sind Theo Merkt und Bruno Rees. (Foto: Albverein Wehingen)
Schwäbische Zeitung

Der Albverein Wehingen konnte bei der letzten Hauptversammlung auf ein „erfolgreiches Jahr“ zurückblicken. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor.

Bei der Hauptversammlung am 22. November wurde der erste Vorstand, Adi Merkt wieder gewählt. Schriftführerin Veronika Catone, Kassenprüfer Günther Hussal wurden ebenso wiedergewählt. Die neue Kassiererin heißt Diana Haasis. Sie ist die Nachfolgerin von Martin Heyer. Adi Merkt habe sich über die unkomplizierte Wahl gefreut und durfte Mitlgieder ehren, die schon viele Jahre im Verein sind. Theo Merkt ist schon seit 50 Jahren im Verein. Heide Pflug, Bruno Rees und Robert Walz sind 25 Jahre dabei. Die Jubilare erhielten für ihre langjährige Treue Geschenkkörbe, Urkunden und Nadeln.

Ein großes Lob ging an alle Helfer ohne die der Verein nicht leben könne. Dabei seien die Wirte auf der Breithalb ebenso gemeint wie die vielen Mitglieder, die beim Holz hacken geholfen haben, die Wand verkleidet, Treppen betoniert, Wegweiser aufgestellt oder andere Dinge organisiert haben. Laut Pressemitteilung seien Martin Lück und Alfred Weggel unverzichtbar. Finanziell sei der Verein gut aufgestellt. Der Grund: die Wehinger Gemeinderäte unterstützen den Verein. Gerhard Reichegger habe immer ein offenens Ohr für die Vereinsmitglieder.

Die Beiträge für den Verein sollen im nächsten Jahr erhöht werden. Der Vorstand bat um Verständnis, weil der Hauptverein mit den Beiträgen verschiedene Projekte unterstütze. Außerdem liege die letzte Erhöhung fünf Jahre zurück.

Wanderwart Adi Merkt berichtete über sieben Wanderungen mit über 100 Teilnehmern. Außerdem gab es auch eine Gebirgswanderung. Das neue Jahr beginnt traditionell mit der Dreikönigswanderung. Die Mitgliederzahl ist leicht gesunken und liegt bei 115.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen