AfD-Versammlung: Polizei verhindert Blockade der Zollern-Alb-Halle

Lesedauer: 2 Min
 Weil Demonstranten anlässlich einer AfD-Veranstaltung versucht haben, die Zollern-Alb-Halle zu blockieren, ist die Polizei eing
Weil Demonstranten anlässlich einer AfD-Veranstaltung versucht haben, die Zollern-Alb-Halle zu blockieren, ist die Polizei eingeschritten. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Anlässlich einer Informationsveranstaltung der AfD in der Zollern-Alb-Halle in Albstadt ist es am Samstagabend zu mehreren Demonstrationen gekommen.

Während zwei Versammlungen ohne Zwischenfälle verliefen, versammelten sich gegen 18 Uhr mehrere Personen der Antifa Stuttgart, der Alboffensive sowie der OATS Villingen zu einer Spontanversammlung, berichtet die Polizei. Einige Teilnehmer der Spontandemo versuchten den Zugang zur AfD-Veranstaltung zu blockieren. Die Polizei konnte durch den schnellen Einsatz von zahlreichen Beamten dies verhindern.

Dabei seien sie von den Demonstrationsteilnehmern wiederholt beleidigt worden, heißt es im Polizeibericht. Außerdem sei es zu kleineren körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei jedoch niemand.

Aufgrund der Blockadeaktion war es Besuchern einer in der Nähe befindlichen Kirche für kurze Zeit nicht möglich, das Gebetshaus nach dem Gottesdienst zu verlassen. Des Weiteren wurde der Pkw eines Gastredners der AfD durch bislang unbekannte Täter beschädigt. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen