15-Jähriger frisiert Roller und haut ab

Lesedauer: 2 Min
 Der 15-Jährige hatte keinen Führerschein für den Roller.
Der 15-Jährige hatte keinen Führerschein für den Roller. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Anwohner im Kapellenweg haben sich von dem anhaltenden Lärm eines Kleinkraftrollers belästigt gefühlt und daraufhin Polizei verständigt. Als die Polizisten eintrafen, flüchtete der Rollerfahrer in eine Sackgasse, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Die Polizisten folgten dem Rollerfahrer und wollten ihm den Weg versperren – allerdings war der Fahrer von der Sperre und den Haltesignalen der Polizisten wenig beeindruckt und fuhr kurzerhand zwischen dem Streifenwagen und einem geparkten Auto hindurch. Dabei streifte er das Polizeiauto und verursachte einen Schaden von etwa 300 Euro.

Auch weil die Polizisten den Rollerfahrer erkannten, konnten sie ihn kurze Zeit später stellen. Wie sich herausstellte hatte der 15-Jährige den Roller unerlaubt technisch verändert.

Außerdem hatte er keinen Führerschein für den Roller. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher und auf den Fahrer kommt nun ein Strafverfahren zu.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen