Musikverein Gunningen bleibt führungslos

Lesedauer: 3 Min

Wenn sich weiterhin keine Führungsspitze findet, wird der Musikverein Gunningen möglicherweise aufgelöst.
Wenn sich weiterhin keine Führungsspitze findet, wird der Musikverein Gunningen möglicherweise aufgelöst. (Foto: dpa)
Silvia Müller

Der Musikverein Gunningen ist nach wie vor ohne Führung. Auch bei der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag ist es nicht gelungen, einen neuen Vorstand zu finden.

Bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung, die Anfang Februar stattgefunden hat, hatte der bisherige Vorsitzende Peter Hirth seine Ankündigung wahr gemacht und sein Amt niedergelegt. Er hatte diesen Schritt schon in den vergangenen Jahren immer wieder angekündigt. Auch die Kassiererin Petra Müller legte ihr Amt in der Generalversammlung Anfang Februar endgültig nieder. Zwischenzeitlich gelang es Peter Hirth, einen neuen Dirigenten für den Musikverein zu finden, denn auch Clemens Reich hatte zu Jahresbeginn das Orchester verlassen.

Als nun die Mitglieder erneut zusammenkamen, um im einzigen Punkt der Tagesordnung eine neue Vereinsleitung zu wählen, wurden sie von Bürgermeisterin Heike Ollech begrüßt. Sie übernahm auch die Wahlleitung. „Das ist nicht der Musikverein, Sie alle sind der Musikverein. Bitte haben Sie den Mut, diesen Verein zu gestalten“, mit diesen Worten wollte Heike Ollech die anwesenden Mitglieder motivieren, den Posten des Vorsitzenden zu übernehmen. Sie erinnerte daran, dass der Musikverein seit über 60 Jahren bestehe und dass die Umrahmung gemeindlicher Feste und Veranstaltungen eine wichtige Aufgabe des Vereins sei. „Ich bin Ihnen für dieses Engagement auch immer sehr dankbar“, sagte die Bürgermeisterin.

Auf die Frage, wer bereit sei, den Vorsitz des Musikvereins zu übernehmen, herrschte als Antwort Schweigen. Nicht eines der rund 20 anwesenden Mitglieder des Gunninger Musikverein konnte sich dazu durchringen, das Amt zu übernehmen. Daraufhin endete die außerordentliche Hauptversammlung mit einem enttäuschten Fazit von Peter Hirth, der feststellte, dass der Vorstand in der Vergangenheit bereits zu wenig unterstützt wurde. „Und diese Unterstützung bleibt jetzt auch aus“, sagte er.

Versuch, Mitglieder wachzurütteln

Mitglied Petra Müller unternahm noch einen Versuch, die Mitglieder wachzurütteln, indem sie darauf aufmerksam machte, dass der Verein ohne Führung auf seine Auflösung zusteuere. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ihr das wollt“, schloss sie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen