Schachringjugend beeindruckt mit Siegen

Lesedauer: 4 Min

Jugendleiter Martin Braun (hinten von links), Vorsitzender und neues Ehrenmitglied Franz Narr und Blitzschach-Vereinsmeister An
Jugendleiter Martin Braun (hinten von links), Vorsitzender und neues Ehrenmitglied Franz Narr und Blitzschach-Vereinsmeister Andreas Speck sind stolz auf ihren starken Nachwuchs, der hier die errungenen Pokale präsentiert. (Foto: Schachring Heuberg Gosheim)

Bei der Jahreshauptversammlung des Schachrings Heuberg Gosheim sind die erfolgreichsten Spieler mit Pokalen ausgezeichnet worden. Franz Narr wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

„Ich bin optimistisch für die Zukunft“, verkündete der Vorsitzende Franz Narr nach seinem Bericht über das vergangene Vereinsjahr. Neben dem starken Nachwuchs konnte er auch beachtliche Erfolge der Aktiven vermelden. Der Höhepunkt der vergangenen Saison war das Endspiel des Bezirksviererpokals, bei dem beide Gosheimer Mannschaften ins Finale vorgestoßen waren. Somit schafften sie erstmals die Qualifikation auf Verbandsebene. Die Jugendlichen Dominik Steiner und Patrick Seitz schafften es in die Landesligamannschaft.

Martin Braun zählte vor der Versammlung sämtliche Erfolge des Nachwuchses auf. So dominierte Dominik Steiner die Jugend-Grand-Prix-Serie in der U16 und gewann die Gesamtwertung, Patrick Seitz wurde Zweiter in der U18, ebenso Menes Ibrahimi bei der U8. Den Kreismeistertitel heimsten Roman Hass, Daniel Chartschenko und Lucas Lessing ein. Bei den Württembergischen Meisterschaften holte Patrick Seitz den dritten Platz, Dominik Steiner wurde Siebter. Den Besten der Jugend-Vereinsmeisterschaft überreichte Braun Pokale und Urkunden. Es siegte Samuel Reiner vor Lucas Lessing, André Egler und Robert Braun.

Kassenwart Andreas Speck konnte einen ordentlichen Kontostand vermelden. Schriftführer Norbert Weber zählte zahlreiche Erfolge auf lokaler und überregionaler Ebene auf; So wurde Patrick Seitz nicht nur Kreismeister im Blitzschach, sondern gewann auch das Erich-Vosseler-Pokalturnier in Trossingen, wo Lothar Weber den Gosheimer Triumph mit der Bronzemedaille komplettierte. Weber gab das erste Ehrenmitglied des Vereins bekannt und gratulierte Franz Narr, dem anlässlich seines 60. Geburtstags im vergangenen Jahr diese Ehre zuteil geworden war. Patrick Seitz schaffte als Spitzenspieler der Landesliga auf Anhieb das beste Ergebnis und auch Dominik Steiner sammelte fleißig Punkte. Die Mannschaft belegte laut Mannschaftsführer Lothar Weber einen guten siebten Rang. Die Gosheimer Zweite hielt als Aufsteiger in die Kreisliga die Klasse (beste Spieler Adam Glöckl und Norbert Weber), die Dritte landete in der B-Klasse auf dem letzten Platz (bester Spieler Ingo Geier).

„Der Verein lebt“

Eugen Braunschweiger gratulierte als Vertreter der Gemeinde zu den tollen Leistungen: „Man spürt: Der Verein lebt und ist ein Aushängeschild der Gemeinde.“ Als Wahlleiter konnte er auch umgehend die alte Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigen. Spielleiter Hans Steiner ehrte Lothar Weber für 400 Einsätze für den Verein, den Vereinspokal überreichte er Matthias Narr, den Vereinsmeistertitel Ottmar Stehle und den Blitzschach-Pokal Andreas Speck. Franz Narr schloss die Versammlung mit dem Ausblick auf die kommende Saison. Highlight wird der Jugend-Grand-Prix im Oktober sein. Dort ist der Schachring Gastgeber für Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Land. (hp)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen